Ausländische Militärflugzeuge

NRW: Plötzlich israelische Militär-Kampfjets am Himmel - was steckt dahinter?

Israelische Kampfjets des Typs "Barak" (F-16C / D) kommen nach Deutschland - und sind auch in NRW zu sehen.
+
Israelische Kampfjets des Typs "Barak" (F-16C / D) kommen nach Deutschland - und sind auch in NRW zu sehen.

Über Deutschland sind in dieser Woche israelische Kampfjets zu sehen - in NRW landen gleich mehrere Flugzeuge. Was steckt dahinter?

NRW - Sie sind extrem laut und extrem schnell: Wenn sich militärische Kampfjets am Himmel über Deutschland zeigen, ziehen sie in der Regel die Aufmerksamkeit vieler Bürger auf sich. Das könnte auch in der Woche ab dem 17. August der Fall sein, berichtet RUHR24.de*.

Nun werden in NRW und in Bayern Kampfjets der israelischen Streitkräfte * erwartet. Die Militärflugzeuge sind zu Besuch zu einem symbolträchtigen Erinnern und zu gemeinsamen Militärübungen in Deutschland, die am Montag (17. August) starten sollen - und die es in der Form so noch nicht gegeben hat. Ausgangspunkt dafür ist Nörvenich im Kreis Düren im Südwesten von NRW. Der Ort liegt rund 20 Kilometer südwestlich von Köln. * RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare