1. wa.de
  2. NRW

Mit Davidstern und Auschwitzvergleich auf Corona-Demo: Fahndung der Polizei

Erstellt:

Kommentare

Die Polizei fahndet nach zwei Männern, die auf Impfgegner-Demonstrationen mitmarschiert sind. Einer von beiden trug einen Davidstern.

Münster - Die Polizei in Münster (NRW) sucht mit dem Foto einer Demonstration von Impfpflichtgegnern nach einem Mann mit Davidstern und der Aufschrift „0G“ - abgeleitet von „2G“. Der Mann sei bereits im Dezember in Münster aufgefallen, nun habe eine Richterin die Öffentlichkeitsfahndung freigegeben. Gegen den bislang Unbekannten werde wegen Volksverhetzung ermittelt.

Mit Davidstern und Auschwitzvergleich auf Corona-Demo: Fahndung der Polizei

Mit einem weiteren Foto suchen die Ermittler nach einem Demonstranten, der im Januar bei einer Demo in Münster einen Zettel bei sich trug mit der Aufschrift „Keine Impfpflicht mit Impfstoffen, die ALC-0315 und ALC-0159 enthalten! Sei kein zweiter Josef Mengele!“ in Anspielung auf den NS-Arzt, der im Vernichtungslager Auschwitz Menschenversuche durchführte. Gegen den Demonstranten wird ebenfalls wegen Volksverhetzung ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

Die Polizei sucht zwei Männer, die in Münster an Montagsspaziergängen teilgenommen haben.
Die Polizei sucht zwei Männer, die in Münster an Montagsspaziergängen teilgenommen haben. © Polizei Münster

Ein 23-Jähriger hat in einer Baustelle auf der A44 einen zivilen Streifenwagen überholt - deutlich zu schnell. Die anschließende Polizeikontrolle endete für ihn in Handschellen.

- Deutsche Presse-Agentur (dpa)

Auch interessant

Kommentare