Experten beunruhigt

Coronavirus: Warum die Fallzahlen der Infizierten in NRW aktuell rasant steigen

Die Corona-Fallzahlen in NRW steigen - das RKI um Chef Lothar Wieler ist besorgt.
+
Die Corona-Fallzahlen in NRW steigen - das RKI um Chef Lothar Wieler ist besorgt.

Das Coronavirus schien für viele Menschen in NRW in weite Ferne gerückt. Jetzt kehrt es mit voller Wucht zurück, die Fallzahlen steigen. Aber warum?

Dortmund - Das das Robert Koch-Institut (RKI) schlägt Alarm. Die Fallzahlen der Infizierten steigen wieder rasant. Wurden deutschlandweit in den vergangenen Wochen im Schnitt um die 500 Fälle von Corona-Infizierten pro Tag erfasst, waren es zuletzt über 800. Auffällig ist dabei: Laut RKI seien rund 60 Prozent der neu übermittelten Fälle auf Anstiege in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg zurückzuführen, berichtet RUHR24.de*.

Die Experten des Robert-Koch-Instituts sehen hauptsächlich fünf Gründe und Hotspots dafür, dass die Corona-Fallzahlen in NRW wieder steigen*:

  • Feiern im Familien- und Freundeskreis,
  • Freizeitaktivitäten,
  • Arbeitsplätze,
  • Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen und
  • Reiserückkehrer.

Seit Beginn der Corona-Krise gab es in Nordrhein-Westfalen rund 48.000 Infizierte (Stand: 30. Juli 2020) und 1730 Todesfälle, die auf Covid-19 zurückzuführen sind. * RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare