1. wa.de
  2. NRW

Kostenlose Corona-Schnelltests sind zurück - Run auf Teststellen

Erstellt:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Die Corona-Schnelltests sind jetzt wieder kostenlos. Die neue Regelung gilt ab sofort. Worauf Bürger jetzt Anspruch haben.

Update vom 14. November: Seit Samstag können sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern wieder kostenlos auf das Virus testen lassen. Zahlreiche Testzentren haben Verordnungen von Bund und Land innerhalb weniger Stunden umgesetzt. An manchen Standorten gab es einen regelrechten Run. Offizielle Corona-Tests könnten für ungeimpfte Arbeitnehmer bald Pflicht werden. Die Bundesregierung plant eine entsprechende Regelung.

LandNordrhein-Westfalen (NRW)
Bevölkerung17,93 Millionen
HauptstadtDüsseldorf

Kostenlose Corona-Schnelltests für alle sind zurück

[Erstmeldung vom 12. November] Hamm - Die Corona-Infektionszahlen steigen in Nordrhein-Westfalen und Deutschland wieder rasant an. Die 7-Tage-Inzidenz in NRW liegt mittlerweile über 150. In immer mehr Städten und Kreisen überschreitet sie sogar die 200. Mit einer kurzfristigen Entscheidung will das Bundesgesundheitsministerium dem Corona-Trend entgegenwirken. Die kostenlosen Corona-Schnelltests kommen zurück - und das bereits am heute (Samstag, 13. November). (News zum Coronavirus)

Der Bund führt die „Bürgertests“ wieder flächendeckend ein. Das legt eine Verordnung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fest, die am Freitag verkündet wurde und bereits heute greift. Vor knapp einem Monat hatten sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder noch für einen anderen Weg entschieden.

Das seit März vom Bund finanzierte Angebot der Corona-Schnelltests für alle wurde ab dem 11. Oktober weitgehend eingestellt. Die Tests waren seitdem nur noch für bestimmte Personengruppen kostenlos - viele Testzentren stellten daraufhin den Betrieb ein. Eine dauerhafte Übernahme der Kosten durch den Steuerzahler solle wegen verfügbarer Impfungen enden, hieß es zur Erklärung. Jetzt die schnelle Rolle rückwärts.

Kostenlose Corona-Tests: Jeder hat Anspruch auf einen Schnelltest pro Woche

Alle Bürger haben laut Verordnung wieder den Anspruch auf mindestens einen Schnelltest pro Woche durch geschultes Personal. Der Impf- oder Genesenen-Status spielt keine Rolle. Seit Beschluss zur Abschaffung der „Bürgertests“ am 10. August haben sich rund sechs Millionen Menschen erstmalig impfen lassen, heißt es aus dem Ministerium von Spahn. Bestehende Teststellen können ihr Angebot weiter fortsetzen. Aber auch neue Testzentren können von den Ländern wieder freigegeben werden, so das Ministerium.

Corona-Tests sind in NRW jetzt wieder für alle kostenlos. Der Run auf die Teststellen ist groß.
Corona-Tests sind in NRW jetzt wieder für alle kostenlos. Der Run auf die Teststellen ist groß. © Reiner Mroß

Um die vierte Corona-Welle zu brechen, sei es dringend erforderlich, den Winter über allen Bürgern Testangebote zu machen, auch um etwaige Impfdurchbrüche zu erkennen, so der Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL). „Unsere Infrastruktur steht: Jetzt zahlt es sich aus, dass ein Großteil der Apotheken ihr Angebot nie ganz eingestellt, sondern trotz stark gesunkener Nachfrage im Interesse der Patienten aufrechterhalten hat“, sagt Thomas Rochell, Vorstandsvorsitzender des AVWL. Annährend zwei Drittel der Apotheken habe das Angebot weitergeführt. Die Entscheidung der Politik, die kostenlosen Tests ausgerechnet zum Herbst einzustellen, sei ein Fehler gewesen, der nun korrigiert werden müsse.

Auch die NRW-Landesregierung hat die Corona-Regeln angepasst. Die Schutzverordnung wurde überarbeitet. Die Maßnahmen im Überblick.

Auch interessant

Kommentare