1. wa.de
  2. NRW

NRW verlängert Corona-Regeln bis zum 23. Juni und hält an Maskenpflicht fest

Erstellt:

Von: Daniele Giustolisi

Kommentare

NRW hält seine aktuellen Corona-Regeln aufrecht. Die Coronaschutzverordnung wurde bis zum 23. Juni verlängert. Hier die wichtigsten Regeln in der Übersicht.

NRW – Trotz seit Wochen sinkender 7-Tage-Inzidenz hält NRW weiter an den aktuellen Corona-Regeln fest. Die aktuelle Coronaschutzverordnung wurde bis zum 23. Juni ohne Änderungen verlängert, teilte das Gesundheitsministerium mit. RUHR24 fasst die wichtigsten Regeln zusammen.

Corona-Inzidenz NRW300 (Stand 25. Mai)
Anteil Covid-Patienten an betreibbaren Intensivbetten3,36 Prozent
7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz2,87

Corona-Regeln in NRW: Land verlängert Coronaschutzverordnung bis 23. Juni

Wichtigste Regel bleibt weiterhin wohl die Maskenpflicht im Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV). Selbiges gilt weiterhin in Fernverkehrszügen sowie in Flugzeugen. Auch in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen muss weiterhin Maske getragen werden.

Ferner gilt die Maskenpflicht in NRW in Innenräumen weiterhin hier:

Zudem hält das Land NRW weiterhin an der Testpflicht für Besucherinnen und Besucher von Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen fest. Beschäftigte dieser Einrichtungen müssen sich laut aktueller Coronaschutzverordnung (PDF) ebenfalls weiterhin regelmäßig testen. Ein Corona-Test ist zudem für die Aufnahme neuer Patienten und Patientinnen Pflicht.

Testpflicht auf Corona bleibt in NRW in manchen Einrichtungen bestehen

Wer vollständig gegen Corona immunisiert ist, muss sich beim Besuch einer Asyl- oder Flüchtlingsunterkunft nicht testen lassen. Gleiches gilt in Justizvollzugsanstalten, Abschiebungshafteinrichtungen und anderen Einrichtungen, in denen freiheitsentziehende Unterbringungen erfolgen.

Corona-Test
Wer Krankenhäuser besuchen möchte, der muss in NRW weiterhin einen Corona-Schnelltest machen. © Ina Fassbender/AFP

Auch in Sachen Quarantäne bleibt in NRW alles beim Alten, also bei den Corona-Regeln, die seit dem 5. Mai gelten. Es gilt:

Ob die Coronaschutzverordnung in NRW nach dem 23. Juni verlängert wird, wird wohl der Blick auf die Inzidenz zeigen. Seit dem 26. März ist dieser Wert massiv eingebrochen. Hatte NRW eine Inzidenz von 1638, betrug der Wert am Mittwoch (25. Mai) 300 – Tendenz sinkend. Gut möglich also, dass Ende Juni weitere Regeln fallen.

Auch interessant

Kommentare