1. wa.de
  2. NRW

Neue Corona-Regeln in NRW: Diskotheken und Clubs wieder geschlossen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Kommentare

Diskotheken und Clubs sind wieder dicht. Die Schließung gilt in NRW unabhängig von der Inzidenz. Das steht in der neuen Corona-Schutzverordnung.

Hamm – Stundenlang auf dem Dancefloor zu Hip-Hop, Elektro oder Indie-Musik tanzen, von Club zu Club ziehen und früh morgens erst nach Hause kommen – auf dieses Erlebnis müssen viele Menschen ab Samstag (4. Dezember) wieder verzichten. Denn angesichts der angespannten Corona-Lage haben Bund und Länder am Donnerstag (2. Dezember) weitere Corona-Verschärfungen beschlossen. Diese betreffen auch Clubs und Diskotheken.

Discos und Clubs: Diese Corona-Regeln galten bisher in NRW

Bisher galt in Clubs und Discotheken – zumindest in Nordrhein-Westfalen – noch eine 2G+-Regel. Das bedeutet: Es kann gefeiert werden, jedoch dürfen nur Geimpfte und Genesene mit einem zusätzlichen negativen Test in die Clubs hereingelassen werden. Ab dem 4. Dezember ist aber auch das hinfällig und es kommt zu Schließungen.

Menschen tanzen in einem Club.
Clubs und Discos könnten aufgrund der vierten Corona-Welle in NRW bald wieder geschlossen werden (Symbolbild). © Felix Kästle/dpa

Corona-Regeln NRW: Weitere Verschärfungen kommen

Neben den Regeln in Clubs und Diskotheken wurden unter anderem auch strengere Maßnahmen bei Großveranstaltungen, also auch bei Fußballspielen in der Bundesliga beschlossen. NRW hatte zudem bereits vor der MPK eine Regelverschärfung umgesetzt: Die Maskenpflicht im Schulunterricht wurde wieder eingeführt. (nb mit dpa) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare