1. wa.de
  2. NRW

Omikron wütet in NRW: In keinem Bundesland gibt es mehr Fälle

Erstellt:

Kommentare

Die neue Corona-Variante Omikron breitet sich in Deutschland aus - und NRW trifft es aktuell am schlimmsten. In keinem anderen Bundesland gibt es mehr Fälle.

Hamm - Deutschland bereitet sich auf eine weitere Etappe in der Corona*-Pandemie vor: Experten sind sich sicher, dass eine Omikron-Welle bevorsteht. Die Virusvariante verdrängt im ganzen Land nach und nach den Vorgänger Delta. In keinem anderen Bundesland gibt es jedoch so viele Omikron-Fälle wie in Nordrhein-Westfalen*. Das erwähnte Ministerpräsident Hendrik Wüst* (CDU) nun auch in einem Interview.

BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
HauptstadtDüsseldorf
Einwohner17,93 Millionen

Omikron wütet in NRW: In keinem Bundesland mehr Fälle

„Wir sind etwas vorsichtiger, aber auch deshalb, weil wir den stärksten Anstieg an Omikron-Infizierten in ganz Deutschland aktuell haben“, sagt Wüst in einem Interview in der WDR-Sendung Westpol. Vor allem geht es dem NRW-Ministerpräsidenten darum, die derzeit geltenden Vorsichtsmaßnahmen zu verteidigen. So müssen derzeit auch Geimpfte und Genesene einen negativen Corona-Test vorzeigen, wenn sie beispielsweise ins Fitnessstudio* oder ins Schwimmbad* gehen wollen.

Doch quasi nebenbei teilt Hendrik Wüst in dem Gespräch die Information mit, dass kein anderes Bundesland so stark von Omikron betroffen ist wie Nordrhein-Westfalen. Bei einem Blick auf die tägliche Übersicht zu Omikron-Fällen auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts (RKI) wird das ebenfalls schnell ersichtlich.

Omikron: In NRW fast doppelt so viele Fälle wie in Bayern

So ist die Anzahl der übermittelten Omikronfälle in Nordrhein-Westfalen fast doppelt so hoch wie in Bayern, dem Bundesland mit dem zweithöchsten Wert. In NRW werden 5.676 Fälle von Corona-Infektionen mit Omikron in Verbindung gebracht. Davon gelten 718 als nachgewiesen, bei den anderen 4.958 Fällen besteht der Verdacht. In Bayern wiederum besteht bei 2.856 Infizierten der Verdacht auf die neue Virusvariante, bei 298 Personen konnte die Mutante nachgewiesen werden. (Stand: 30.12.2021).

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) beantwortet Fragen.
NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) gab bekannt, dass es in Nordrhein-Westfalen die meisten Omikron-Fälle in Deutschland gibt. (Symbolbild) © Roland Weihrauch / dpa

Allerdings verwundern diese Zahlen nicht unbedingt: NRW ist das einwohnerstärkste Bundesland. Beunruhigend ist die Situation dennoch. So wurden zuletzt die Corona-Regeln in NRW noch einmal verschärft*. Mit Blick auf Omikron stellt sich für viele Schüler und Eltern auch die Frage, ob die Schulen nicht wieder schließen* müssen. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare