Schlechte Saison

Corona in NRW: So hart trifft die Pandemie den Movie Park Bottrop

Movie Park Germany in Bottrop mit Eingan und Achterbahn
+
Der Movie Park Germany in Bottrop hat offenbar sehr unter der Coronavirus-Pandemie gelitten.

Die Corona-Pandemie hat die Freizeitbranche hart getroffen. Auch der Movie Park Bottrop musste Einbußen hinnehmen – und hat jetzt offenbar Schulden.

Bottrop – Die Coronavirus-Pandemie geht auch am beliebten Freizeitpark Movie Park Germany in Bottrop-Kirchhellen nicht spurlos vorbei. Die Corona-Pandemie hat den Movie Park offenbar so hart getroffen, dass der Freizeitpark derzeit knapp zwei Millionen Euro Schulden* bei der Stadt Bottrop haben soll.

Wie RUHR24.de* berichtet, soll der Freizeitpark bei Zahlungen der Gewerbesteuer von 2018 und Grundbesitzabgaben im Rückzug sein. Diese hätten eigentlich bereits im August bzw. Mitte des Jahres gezahlt sein sollen – nun hat der Movie Park jedoch um Aufschub bis Ende des Jahres gebeten.

Schuld an der Misere und dem schlechten Geschäftsjahr des Freizeitparks ist natürlich das Coronavirus (alle Nachrichten zum Coronavirus* auf RUHR24.de): Durch die Pandemie konnte der Park erst wesentlich später im Jahr seine Türen öffnen und musste sie nun wieder früher schließen. Die Besucherzahlen sind dadurch deutlich niedriger als in den vergangenen Jahren. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare