Trend erkennbar

Virusmutation in Köln: Patienten mit schweren Corona-Verläufen werden immer jünger

Der Abendhimmel leuchtet über dem Rheinpanorama mit den Kranhäusern (l), dem Dom (r).
+
NRW will in Modellregionen weitere Öffnungen in der Corona-Pandemie testen – Köln könnte dabei sein.

Nicht nur steigende Inzidenzwerte bereiten der Stadt Köln Sorgen. Auch die britische Virus-Mutation ist auf dem Vormarsch und sorgt für eine alarmierende Entwicklung.

Köln – Patienten, die schwere Verläufe einer Coronavirus-Infektion erleiden, werden immer jünger. Das sagte Dr. Christian Miller, Leiter der Kölner Berufsfeuerwehr, auf einer Pressekonferenz am Freitag. Diese Entwicklung in Köln* sei unter anderem auf die britische Corona-Mutation B.1.1.7 zurückzuführen.

„Die Virus-Mutation B.1.1.7 aus Großbritannien ist in Köln aktuell am meisten verbreitet“, sagte Dr. Miller. Welche Folgen die Verbreitung der Corona-Mutation in Köln hat und welche Patienten betroffen sind*, berichtet 24RHEIN*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare