Maskenpflicht ändert sich

Corona-Lockerungen zum Wochenende: Düsseldorf hebt Verweilverbot auf

Viele Menschen gehen am Samstag bei warmem Frühlingswetter durch die Altstadt.
+
Gerade bei gutem Wetter sind die engen Straßen in der Düsseldorfer Altstadt gut besucht. Die Maskenpflicht fällt dennoch weg.

Ab Freitag fällt in Düsseldorf das Alkohol- und Verweilverbot weg. Auch die Maskenpflicht verabschiedet sich an einigen Stellen.

 Düsseldorf – Die Menschen in Düsseldorf* haben dieser Tage mehrfach Grund zur Freude. Da sich die Corona-Zahlen weiter im Abwärtstrend befinden, kommt es innerhalb kürzester Zeit zu immer mehr Lockerungen. Der Krisenstab hat aufgrund anhaltend niedriger Inzidenzzahlen nun auch das Ende einiger lokaler Beschränkungen angekündigt. Ab Freitag, 11. Juni, wird in der Altstadt und an der Rheinuferpromenade das Alkohol- und Verweilverbot aufgehoben.

Die Maskenpflicht in öffentlichen Räumen (Altstadt, Innenstadt und Hauptbahnhof) wird ebenfalls wegfallen. 24RHEIN* gibt einen Überblick, welche Corona-Regeln in Düsseldorf gelockert wurden und wo weiterhin Maskenpflicht gilt*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare