Covid19-Pandemie

Corona: „Deutliche Lageveränderung“ in Dortmund

Die Stadt Dortmund will die Corona-Maßnahmen jetzt noch stärker kontrollieren - auch durch die Polizei.
+
Die Stadt Dortmund will die Corona-Maßnahmen jetzt noch stärker kontrollieren - auch durch die Polizei.

Dortmund beschreibt die Corona-Lage in der Stadt derzeit als äußerst ernst. In einer unplanmäßigen Pressekonferenz am Freitag gab es ernste Töne.

Dortmund - Die Corona-Lage in Dortmund hat sich deutlich verschärft. Die Stadt habe sich am Freitag einem 7-Tage-Inzidenz-Wert von 100 genähert, berichtet RUHR24.de*.

Dortmund wolle die Einhaltung der Corona-Maßnahmen nun noch strenger kontrollieren*, kündigte das Ordnungsamt der Stadt an. Vor allem die Bezirke Innenstadt-Nord und Eving bereiten Sorgen. Unklar ist, ob in 2020 der Weihnachtsmarkt stattfinden kann. Der Aufbau läuft bereits. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare