Zur Einhaltung der Corona-Regeln

Stadt sperrt Rheinboulevard in Köln – um Menschenansammlungen zu vermeiden

Polizeifahrzeuge fahren auf dem Rheinboulevard in Köln Streife.
+
Um Menschenansammlung zu vermeiden, sperrt die Stadt den Rheinboulevard in Köln zeitweise.

Die Stadt Köln sperrt den Rheinboulevard in Deutz. Mit Schildern, Gittern und Kontrollen überprüft die Stadt Köln die Einhaltung der Sperrung.

Köln – Die Stadt Köln* hat sich dazu entschieden, den Rheinboulevard in Köln Deutz* teilweise zu sperren. Der Bereich in der Innenstadt ist ein beliebter Treffpunkt, zudem gehen viele Kölner hier gerne spazieren. Durch die Sperrung sollen Menschenansammlungen und das Nicht-Einhalten der Coronaregelungen vermieden werden.

Dabei setzt die Stadt auf drastische Schritte, um die Sperrung einzuhalten. Wann der Rheinboulevard in Köln gesperrt ist und welche Vorkehrungen die Stadt dazu trifft*, berichtet 24RHEIN*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare