1. wa.de
  2. NRW

Corona in Dortmund: Zahlen deutlich gestiegen – drei Stadtteile besonders betroffen

Erstellt:

Kommentare

In drei Stadtteilen von Dortmund sind die Infektionen zuletzt deutlich gestiegen.
In drei Stadtteilen von Dortmund sind die Infektionen zuletzt deutlich gestiegen. © Bernd Thissen/dpa, Screenshot Datawrapper; Collage RUHR24

In Dortmund haben sich zuletzt besonders Menschen aus drei Stadtteilen mit dem Coronavirus angesteckt. Die Stadt sieht zudem einen Trend und warnt erneut vor Virusmutationen.

Der Inzidenzwert in Dortmund liegt über 200, trotz Impfungen stecken sich immer wieder Menschen mit Covid-19 an. Jetzt warnt die Stadt erneut vor Mutationen, berichtet RUHR24*.

Die Corona-Infektionszahlen sind in drei Stadtteilen von Dortmund zuletzt besonders gestiegen*. Interessant dabei ist, dass es sich nicht um die Stadtteile handelt, in denen sich bisher besonders viele Menschen angesteckt haben. Als Hauptorte der Ansteckung hat das Gesundheitsamt der Stadt zudem den privaten Bereich sowie Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen und Kitas ausgemacht.

Insbesondere die britische Variante des Coronavirus besorgt die Behörde derzeit. Denn es sind erste Infektionen bei Menschen aufgetreten, die eigentlich längst als genesen galten. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare