Falsche Nummer für die Impf-Hotline: Lkw-Fahrer spendet Trost

Symbolbild: Lkw auf Parkplatz an Autobahn A2 in Bönen
+
Ein Lkw-Fahrer aus Dortmund spendet Trost: Er wird oft angerufen, weil seine Nummer der Impf-Hotline ähnelt. (Symbolbild)

Probleme bei der Impf-Terminvergabe: Seine Telefonnummer gleicht der Impf-Hotline, dadurch ist der Lkw-Fahrer Michael S. aus Dortmund zum wichtigen Trostspender geworden.

Dortmund - Weil seine Handynummer in acht Ziffern gleich mit den Impfhotlines für NRW ist, bekommt Lkw-Fahrer Michael S. aus Dortmund seit Montag zahlreiche Anrufe - und ist zu einem Trostspender für viele ältere Menschen geworden. (News zum Coronavirus)

„Um 8 Uhr Morgens fing das am Montag plötzlich an“, so Michael S. zur Deutschen Presse-Agentur. Es seien inzwischen „unendlich viele“ Anrufe bei ihm eingegangen: „Einmal hatte ich 63 Anrufe in Abwesenheit. Der späteste war um 21.20 Uhr.“ Am Donnerstagmorgen „waren es erst vier.“

Der Dortmunder ging - so weit es die Arbeit zuließ - auch ran und sprach mit den Senioren oder deren Kindern, die für die Eltern einen Termin zur Coronaschutz-Impfung ausmachen wollten.

Telefonnummer mit Impf-Hotline verwechselt: „Die älteren Menschen waren wirklich verzweifelt“

„Die älteren Menschen waren wirklich verzweifelt“, so der Dortmunder: „Ein 80-Jähriger sagte mir, dass er seit 10 Stunden versucht, einen Termin zu kriegen.“ Michael S. spendete Trost: „Ich habe versucht, die älteren Herrschaften zu beruhigen. Und ihnen gesagt, dass sie ganz bestimmt auch noch einen Termin kriegen.“ Letztlich hätten sich die Anrufer „zig Mal entschuldigt“, so Michael S. bei WDR2. „Aber viele Gespräche haben mich wirklich gerührt“, so der Lkw-Fahrer zur dpa. - lnw

Es gibt viel Unsicherheit bei der Terminvergabe zur Corona-Impfung: Wir haben Ihre Fragen gesammelt und Gesundheitsministerium und Kassenärztliche Vereinigungen um Antworten gebeten.

NRW-Ministerpäsident Armin Laschet verteidigt indes die Impfterminvergabe und bezeichnet die Probleme als erwartbar. Wie Ruhr24* berichtet, kann Laschet den Ärger über das vermeintliche Corona-Impf-Chaos nicht nachvollziehen*. Der Start sei gelungen. - *ruhr24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare