Pläne des Krisenstabs

Impfungen in Dortmund: Wie die Stadt ihre Bürger gegen Corona impfen will

Dortmund plant bereits die Impfung der Bevölkerung.
+
Die Stadt Dortmund plant bereits die Impfung der Bevölkerung.

Bald soll es Impfstoffe gegen das Coronavirus geben. Der Krisenstab in Dortmund plant nun die Impfungen. Doch wer wird wann wo geimpft?

Nach Meldungen über die ersten Impfstoffe gegen das Coronavirus keimt in vielen Städten Hoffnung auf. Für den Krisenstab in Dortmund bedeutet das hingegen auch viel Arbeit, berichtet RUHR24.de*.

Denn derzeit ist noch unklar, wann und wo die Menschen in Dortmund ihre Impfung gegen das Coronavirus* bekommen. Ein Impfzentrum soll laut Krisenstab jedoch bereits im Dezember funktionsfähig sein.

Die Stadt rechnet damit, dass jeden Tag rund 2.000 bis 3.000 Menschen in Dortmund geimpft werden können. Bis eine Herdenimmunität (zwei Drittel der Bevölkerung) erreicht ist, wird es jedoch Monate dauern. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare