Widerstand

Im Corona-Lockdown: Polizei löst Feier in Arztpraxis auf - Frau beißt Beamtin in den Finger

Mehrere Personen stoßen mit Bierflaschen in der gastronomischen Gesellschaft Larragorri in Vitoria-Gasteiz an. Im besonders schwer von der Corona-Krise getroffenen Spanien endet in der Nacht von Samstag auf Sonntag der seit dem 14. März bestehende Notstand zur Eindämmung der Pandemie.
+
In einer Arztpraxis in Essen hat die Polizei eine Feier aufgelöst. Dabei stieß sie auf wenig Verständnis. (Symbolbild)

Eine gemeldete Ruhestörung entpuppte sich am Freitagabend im Essener Südviertel als Weihnachtsfeier einer Arztpraxis. Dass die Polizei auftauchte, missfiel dem Partyvolk.

Essen - Nach Angaben der Polizei meldete ein Anwohner am Freitagabend im Südviertel in Essen eine Ruhestörung. Laute Musik, dazu Partylärm mit singenden und tanzenden Gästen waren ihm offenbar durch ein geöffnetes Fenster im Hinterhof aufgefallen.

StadtEssen
BundeslandNordrhein-Westfalen
Einwohner582.624 (2016)
Fläche210,34 km2

Im Corona-Lockdown: Polizei löst Feier in Arztpraxis in Essen auf - Frau filmt Einsatz und lässt sich nicht beruhigen

Und tatsächlich: Die hinzugerufenen Polizeibeamten fanden einen Mann (35) und vier Frauen (26/28/38/59) in einer Arztpraxis vor - ohne Mundschutz und aus fünf verschiedenen Haushalten. „Der 35-jährige Arzt erklärte, dass man heute den letzten Arbeitstag gehabt hätte und er seine Angestellten nach einem schweren Jahr mit einer kleinen Feier habe belohnen wollen“, teilte die Polizei mit.

Dabei habe der alkoholisierte Mann sehr aufgebracht gewirkt und die Beamten angeschrien. Die Polizisten hätten den Feiernden darauf die Situation erklärt - die aktuelle Corona-Schutzverordnung untersagt Partys - und die Feier in der Praxis beendet. Als sie für eine Ordnungswidrigkeitenanzeige die Personalien der Anwesenden aufnehmen wollten, kam es laut Polizei zu Widerstand.

Der Arzt und die 26-jährige Frau hätten demnach die Rechtmäßigkeit der polizeilichen Maßnahme bezweifelt und die Beamten weiter angeschrien. „Die 26-Jährige begann, den Einsatz mit ihrem Smartphone zu filmen. Die beiden ließen sich weder durch die Polizisten noch durch die anderen drei Gäste, die sich sehr besonnen verhielten, beruhigen“, schilderte die Polizei.

Im Corona-Lockdown: Polizei löst Feier in Arztpraxis in Essen auf - Frau beißt Beamtin in den Finger

Als die Polizisten sie nach ihren Ausweisen durchsuchten, hätte der 35-Jährige und die 26-Jährige weiter Widerstand geleistet, die Frau habe einer Beamtin in den Finger gebissen.

Zur Klärung des Sachverhaltes wurden beide laut Polizei zur Wache Mitte gebracht, wo ihnen auch eine Blutprobe entnommen wurde. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.

Auch in Gelsenkirchen löste die Polizei am Freitagabend eine Weihnachtsfeier in einer als Büro genutzten Wohnung auf. Hier stießen die Beamten ebenfalls auf wenig Verständnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare