Pandemie

Corona-Ausbruch in Altenheim: Weiteres Risikogebiet in Deutschland

Die Infektionen mit Corona in Deutschland steigen weiter an.
+
Die Infektionen mit Corona in Deutschland steigen weiter an.

Das Coronavirus breitet sich in Deutschland immer weiter aus. Täglich kommen neue Risikogebiete hinzu. Fast ganz NRW ist inzwischen betroffen.

Paderborn – Das Landeszentrum für Gesundheit (LZG), das für die offizielle Einstufung der Gefährdung zuständig ist, hat nun den Kreis Paderborn in NRW zum Risikogebiet erklärt, wie das Nachrichtenportal owl24.de* berichtet. Am vergangenen Wochenende war das Coronavirus in einem Altenheim in Bad Lippspringe ausgebrochen*. Mehrere Bewohner und Mitarbeiter hatte sich infiziert. Am Dienstagmorgen stieg die Sieben-Tages-Inzidenz dann auf 50,7. Damit ist das Kreisgebiet als letztes in Ostwestfalen-Lippe* ebenfalls zum Risikogebiet erklärt worden. Welche Regeln in der Region Paderborn* nun gelten, erfahren Sie bei den Kollegen von owl24.de aus Bielefeld*. *Owl24.de und msl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare