1. wa.de
  2. NRW

NRWs höchster Fernsehturm ist jetzt ein Denkmal

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Kommentare

Der Colonius ist nicht mehr nur das höchste Gebäude in Köln: Der Fernsehturm ist nun auch das höchste Denkmal in der Domstadt.

Köln – Mit einer Höhe von 266 Metern ist er der höchste Fernsehturm in NRW und das höchste Bauwerk in Köln: Die Rede ist vom Colonius in Köln. Der Turm ist sogar rund 100 Meter höher als der Kölner Dom. Nun steht der Fernsehturm unter Denkmalschutz, berichtet 24RHEIN. „Seit seiner Fertigstellung 1981 ist der Colonius aus der Kölner Silhouette nicht mehr wegzudenken und hat seinen festen Platz in unserer Stadt“, erklärt Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Colonius
Bauzeit:1978 bis 1981
Einweihung:3. Juni 1981
Höhe mit Antennenspitze266 Meter

Köln: Colonius unter Denkmalschutz – „aus der Kölner Silhouette nicht mehr wegzudenken“ 

Der Kölner Fernsehturm Colonius in Köln.
Der Colonius in Köln steht nun unter Denkmalschutz (Archivbild) © Christoph Hardt/Imago

Die besondere Bedeutung für das Kölner Stadtbild wird nun durch die Denkmalschutzstellung unterstrichen, sagt Reker weiter. Der Colonius hat die Denkmal-Nummer 8806. Insgesamt stehen circa 9400 Objekte auf der Kölner Denkmalliste. Darunter zum Beispiel Grabstelen auf dem Melaten Friedhof, das Ubier-Monument oder der Kölner Dom.

Denkmalschutz für Kölner Fernsehturm: Was bedeutet das?

Das Besondere: Wenn ein Gebäude unter Denkmalschutz steht, sind teilweise hohe Fördergelder möglich. „Bescheinigungsfähig sind Kosten, die nach Art und Umfang erforderlich sind, um den Charakter des Gebäudes als Baudenkmal zu erhalten und das Gebäude sinnvoll zu nutzen“, erklärt die Stadt.

Diese Gelder wären auch für den Kölner Colonius praktisch. Immerhin wartet der Fernsehturm seit Jahren auf seine Renovierung. Seit mehr als 20 Jahren ist die Aussichtsplattform für Besucher gesperrt. Das große Problem: Der Brandschutz. Mit den Zuschüssen, die dank Denkmalschutz möglich sind, sei eine Sanierung allerdings möglich. Die Hoffnung, Köln von oben zu sehen, steigt somit. Bereits 2020 wollte der Rat den Colonius unter Denkmalschutzstellen, um eine Sanierung des Fernsehturms zu ermöglichen.

Köln: Colonius unter Denkmalschutz – was den Fernsehturm besonders macht

„Die Messlatte, ob ein Objekt zum Denkmal ‚erhoben‘ wird, liegt hoch und es gibt keine Grauzone – entweder ist es ein Denkmal oder nicht, es gibt also kein Objekt, das beispielsweise nur zu 80 Prozent ein Denkmal ist“, sagt Stadtkonservator Dr. Thomas Werner. Aber was genau macht den Colonius in der Kölner Innenstadt zu einem denkmalgeschützten Gebäude?

Der Colonius ist nicht nur der höchste Fernsehturm in NRW. Er hat auch eine besondere Bauweise. „Die Turmkanzel mit dem drehbaren Aussichtsrestaurant befindet sich in 166 Metern Höhe. Im Gegensatz zu den älteren Fernsehtürmen ist hier erstmalig die Kanzel mit Stahlstreben frei vom Betonschaft abgehängt“, erklärt die Stadt Köln. (jw)

Auch interessant

Kommentare