1. wa.de
  2. NRW

Clubs in NRW: Eine Gruppe muss trotz 2G-plus weder geimpft noch getestet sein

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Clubs und Diskotheken dürfen in NRW wieder öffnen - wenn die 2G-plus-Regel eingehalten wird. Eine Personengruppe darf trotzdem ungeimpft und ungetestet rein.

Hamm - In Nordrhein-Westfalen gelten ab Freitag neue Corona-Regeln. Die Anpassung der Schutzverordnung bringt Lockerungen mit sich - unter anderem für Diskotheken und Clubs. Sie dürfen nach langer Zeit wieder öffnen - für einige sogar ohne jeglichen Nachweis.

LandNordrhein-Westfalen
HauptstadtDüsseldorf
Einwohner17,9 Millionen

Clubs in NRW: Eine Gruppe muss trotz 2G-plus weder geimpft noch getestet sein

Normalerweise gilt 2G-Plus für den Besuch in Diskotheken oder Clubs in NRW. Das bedeutet: Die Besucher müssen vollständig geimpft oder genesen sein und zusätzlich eine Auffrischungsimpfung oder einen negativen Corona-Test nachweisen. Die nordrhein-westfälische Landesregierung begründete das mit den „erhöhten Übertragungsrisiken“ in solchen Einrichtungen.

Aber im selben Moment fallen sämtliche Zugangsbeschränkungen für Minderjährige und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren. Sie müssen weder geimpft noch frisch getestet sein - auch nicht, wenn irgendwo 3G, 2G oder gar 2G-plus gilt.

Jugendliche unter 18 dürfen mit Einverständnis in Clubs - ohne Corona-Impfung und Test

Das gilt auch für Diskotheken und Clubs. Denn, wie die WAZ zuerst berichtete: Minderjährige dürfen eigentlich nicht in Diskotheken oder Clubs - außer, sie haben eine entsprechende Einverständniserklärung ihrer Eltern. Dann dürfen sie Tanzveranstaltungen auch nach 24 Uhr besuchen, wenn sie von einer volljährigen Person beaufsichtigt werden.

Eine Maske liegt auf dem Mischpult, vor dem Menschen tanzen im Club „Neko“ in Freiburg auf der Tanzfläche.
Eine Maske liegt auf dem Mischpult, vor dem Menschen tanzen im Club „Neko“ in Freiburg auf der Tanzfläche. © Philipp von Ditfurth/dpa

Somit dürfen Jugendliche auch ungeimpft und ungetestet wie auch ohne Maske in Clubs feiern. Das NRW-Gesundheitsministerium bestätigte das der WAZ. Sie müssten „auch beim Diskobesuch keinen Test- und Immunisierungsnachweis vorlegen“, lautete die Antwort. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare