1. wa.de
  2. NRW

Tumulte bei BVB-Spiel: Polizei-Einsatz wegen Zwickau-Fans - mehrere Verletzte

Erstellt:

Kommentare

Tumulte beim Fußball in der 3. Liga: Beim Heimspiel der U23 von Borussia Dortmund schlugen gewaltbereite Zwickau-Fans zu. Mehrere Ordner wurden verletzt.

Dortmund - Schwere Tumulte bei Borussia Dortmund: Vor der Partie der U23 des BVB in der 3. Fußball-Liga gegen den FSV Zwickau sorgten gewaltbereite Gäste-Fans für Ärger im Stadion Rote Erde. Mehrere Ordner wurden verletzt, einer von ihnen schwer.

VereinBorussia Dortmund U23
StadionRote Erde
CheftrainerEnrico Maaßen

Tumulte beim Spiel der BVB U23: Gewaltbereite Zwickau-Fans machen Ärger

Nach Angaben der Polizei Dortmund sammelte sich am Samstag (18. Dezember) ab 13 Uhr eine etwa 50-köpfige Gruppe von Zwickau-Fans an ihren Autos auf dem Gästeparkplatz. Von dort gingen sie geschlossen zur Einlasskontrolle.

Nachdem einzelne Personen, die laut Polizei der gewaltbereiten Fanszene zuzuordnen sind, den Einlass passierten, stürmten bis zu 25 Personen gleichzeitig durch das Eingangstor. Grund war offenbar eine Trommel, die als nicht genehmigtes Fanmaterial mit ins Stadion gebracht werden sollte.

Tumulte bei BVB-Spiel: Vier Ordner verletzt

Zielstrebig ging die Gruppe in ihren zugewiesenen Block. Ordnungsdienst-Mitarbeiter von Borussia Dortmund, die das Fehlverhalten ahnden wollten, eilten dazu und versuchten sowohl die Trommel als auch einzelne Personen zu stoppen. In dem Gästeblock kam es dann zu tumultartigen Auseinandersetzungen mehrerer Personen aus der 20-köpfigen Gruppe. Vier Ordner wurden verletzt, darunter einer schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Polizisten setzten 24 Personen in dem Block fest und stellten ihre Personalien sicher. Sie führten die Zwickau-Fans noch während des Spiels aus dem Stadion und zu ihren Autos und begleiteten sie auch aus dem Dortmunder Stadtgebiet.

Tumulte bei BVB-Spiel: Polizei ermittelt gegen Zwickau-Fans

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs in Verbindung mit gefährlicher Körperverletzung und Hausfriedensbruch. In dem Block selbst fanden die Beamten nach Verlassen der Gruppe u.a. noch drei Sturmhauben, zwei Zahnschutze und augenscheinliches Betäubungsmittel, das sie sicherstellten.

Die U23 von Borussia Dortmund gewann das Spiel gegen den FSV Zwickau mit 3:1 (2:0). Nach der frustrierenden 2:3-Niederlage der ersten BVB-Mannschaft bei Hertha BSC hat Trainer Marco Rose einige Baustellen in der Winterpause. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare