Viele Fotos vom Techno-Spektakel

23.000 "Raver" feierten auf der Mayday in Dortmund

+

DORTMUND - Traditionell fand auch dieses Jahr wieder die Mayday in Dortmund statt, dieses Jahr allerdings bereits am Wochenende vor dem ersten Mai. Das Motto der diesjährigen Mayday war „never stop raving“ - dies wurde von den rund 23.000 Besuchern auch gemacht!

Von 18 Uhr Abends bis 9 Uhr morgens konnte in der Westfalenhalle Dortmund getanzt und gefeiert werden. Bevor gefeiert werden konnte, mussten rund 350 Tonnen Licht und Tontechnik durch 300 Experten aufgebaut werden. 

Yourzz-Fotos von der Mayday in Dortmund (1):

Mayday 2013 1/2

Fünf Floors auf 20.000 Quadratmetern mussten im Vorfeld mit Technik versorgt werden. Hauptaugenmerk wurde dieses Jahr auf LED- Technik gelegt, eine 400 Quadratmeter Videowand die aus LEDs bestand hing unter der Hallendecke. Über 50 Djs legten auf den 5 Floors auf, darunter Namen wie „Korsakoff, „Westbam“, „Phil Fuldner“, „Dr Motte“ und viele weitere.

Yourzz-Fotos von der Mayday in Dortmund (2):

Mayday 2013 2/2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare