Festnahme

Frau brutal angegriffen: Täter schlägt und tritt auf sie ein - „wegen einer Nichtigkeit“

Die eine Gruppe Jugendlicher griff die andere unvermittelt an. Die Motivlage ist noch unklar.
+
Ein Mann hat eine Frau in Dortmund angegriffen. (Symbolbild)

Eine Frau ist am Freitagabend in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund brutal angegriffen worden. Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen festnehmen.

Dortmund - Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Tat am Freitag gegen 19.35 Uhr. Zeugen hatten demnach die Beamten alarmiert, weil vor der Haustür eines Mehrfamilienhauses an der Dessauerstraße in Dortmund ein Mann auf eine Frau einschlug und sie trat, als sie bereits am Boden lag.

„Ersten Ermittlungen zufolge hatte er die Frau unvermittelt und wegen einer Nichtigkeit angegriffen“, teilte die Polizei mit. Die Beamten konnten den 26-jährigen Tatverdächtigen aus Dortmund vor Ort festnehmen.

Frau brutal angegriffen: Dortmunderin schwer verletzt - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Er leistete Widerstand auf dem Weg ins Polizeigewahrsam. Laut Polizei wurde er einem Haftrichter vorgeführt und befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Die 68-jährige Dortmunderin kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare