"Kung Fu" auf dem Radweg

Brutale Attacke: Radfahrer tritt junge Frau vom Roller - 26-Jährige schwer verletzt

Brutale Attacke: Radfahrer tritt in Soest junge Frau von ihrem Roller - schwer verletzt
+
Brutale Attacke: Radfahrer tritt in Soest junge Frau von ihrem Roller - schwer verletzt. (Symbolbild)

Was sich dieser Rad-Rüpel bei  seiner brutale Attacke gedacht hat? Wahrscheinlich nichts. Die Folgen sind für eine junge Frau umso schlimmer: eine 26-Jährige wurde schwer verletzt, als ein Radfahrer sie von ihrem E-Roller trat.

  • Eine junge Frau ist in Soest von ihrem Roller getreten worden.
  • Der Radfahrer drängte sie ab und trat sie dann.
  • Die 26-Jährige wurde durch den Sturz schwer verletzt.

Soest - Nach Angaben der Polizei war eine 26-jährige Frau aus Soest  am Montag (20. Juli) gegen 17.05 Uhr mit ihrem E-Roller den Gehweg des Deiringser Weges in Richtung "Senator-Schwarz-Ring" unterwegs. Was sie dann erlebte, ist kaum zu glauben und erschreckend:

"Ein von hinten kommender Radfahrer drängte sie nach rechts ab und versetzte ihr einen Tritt in den hinteren Körperbereich, woraufhin die 26-jährige zu Fall kam und sich schwer verletzte", heißt es im Polizeibericht. 

Der Radfahrer setzte demnach seine Fahrt über den Senator-Schwarz-Ring in Richtung Werler Landstraße fort. Eine später hinzu kommende Zeugin leistete Erste-Hilfe. Die Soesterin wurde mit dem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. 

Brutale Attacke auf dem Radweg: So sieht der Täter aus

Der flüchtige Radfahrer wird so beschrieben: etwa 30 Jahre alt, schlanke Figur, sehr groß (1,95 bis 2 Meter) und braune Haare. Nach Angaben der Polizei trug er zur Tatzeit ein hellgraues T-Shirt und eine lange Hose.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Vorfall oder Identität des Radfahrers geben können, sich unter der Telefonnummer 02921/91000 zu melden.

Bei einem Wohnungsbrand in Hamm wurde der Feuer-Verursacher aggressiv und pöbelte sogar gegen einen Reporter vor Ort. Dreist war auch der Fall in Warstein: In der Warsteiner Brauerei wurden mehrere Fass-Diebe festgenommen - es war nicht die erste Tat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare