1. wa.de
  2. NRW

Frische Brötchen am 2. Weihnachtstag? Die Regel an Weihnachten 2021

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Frische Brötchen sind zum Frühstück ein Muss. Aber bekommt man heute, am 2. Weihnachtstag (26.12.), welche beim Bäcker? So lautet die Regelung in NRW.

Hamm - Es gibt wohl kaum einen Haushalt in Deutschland, in dem es über Weihnachten nicht genügend Essen gibt. Es gehört irgendwie dazu. Passend dazu, die Bilder an den Tagen vor dem Fest in Supermärkten und Discountern: volle Parkplätze, meist lange Schlangen an den Kassen - verbunden mit vollen Einkaufskörben bzw. -wagen.

Tag2. Weihnachtsfeiertag
DatumSonntag, 26. Dezember 2021

2. Weihnachtstag: Gibt es frische Brötchen am Feiertag? Das ist die Regel

Neben den Menüs für das Weihnachtsessen dürften auch Zutaten für ein (ordentliches) Frühstück auf dem Einkaufszettel stehen - etwa Aufschnitt. Und vielleicht sogar Brot beziehungsweise Aufbackbrötchen. Oder wie sieht es an Weihnachten 2021 mit frischen Brötchen aus?

Während Bäckereien am 1. Weihnachtstag (25.12.) gesetzlich öffnen dürfen, sieht es am Tag darauf schon wieder anders aus. Denn für den 2. Weihnachtstag (26.12.) gilt in Nordrhein-Westfalen eine andere Regel.

Denn für den 2. Weihnachtstag gilt Absatz 1 Nummer 1 des Ladenöffnungsgesetzes von NRW nicht. Diese erlaubt die Öffnung von Verkaufsstellen, deren Kernsortiment - neben viele anderen Möglichkeiten - aus Back- oder Konditorwaren besteht. Da bei zwei zusammenhängenden Feiertagen nur der erste verkaufsoffen sein darf, müssen Bäckereien am 26.12. geschlossen bleiben - und die Kunden auf frische Brötchen verzichten.

Frische Brötchen am 2. Weihnachtstag: Bäcker am 26.12. geschlossen

Die Bürger in NRW sollten das also möglichst bei ihrer Einkaufsplanung für Weihnachten beachten und entsprechend vorsorgen. Eventuell auch für den 1. Weihnachtstag: Denn einige Bäckereien lassen ihre Filialen auch am 25.12. geschlossen und gönnen ihren Mitarbeitern ein freies Wochenende. Am Montag, 27. Dezember, sind die Bäckereien wieder wie gewohnt geöffnet.

Und dann ist da ja auch noch das Coronavirus. In NRW sind über Weihnachten bestimmte Corona-Regeln zu beachten. Diese werden nach den Feiertagen noch strenger. Bund und Länder einigten sich auf strengere Kontaktbeschränkungen, die spätestens ab 28. Dezember in allen Bundesländern gelten sollen.

Auch interessant

Kommentare