Rätselhaftes Verschwinden

Seit drei Monaten vermisst: Wo ist Nese Oktay? Polizei veröffentlicht Fotos

Die 24-jährige Nese Oktay aus Brilon wird seit Anfang Januar vermisst. Die Polizei hofft auf Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort.
+
Die 24-jährige Nese Oktay aus Brilon wird seit Anfang Januar vermisst. Die Polizei hofft auf Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort.

Eine junge Frau aus dem Sauerland wird seit Anfang Januar vermisst. Ihr Verschwinden gibt Rätsel auf. Die Polizei wendet sich jetzt mit einer Öffentlichkeitsfahndung an die Bevölkerung.

Brilon/Dortmund - Die Polizei Dortmund bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach Nese Oktay. Die 24-jährige Frau aus Brilon im Sauerland wird seit dem 5. Januar vermisst.

Das Verschwinden der jungen Frau gibt Rätsel auf: „Nach bisherigen Erkenntnissen verließ die junge Frau an diesem Tag ohne vorherige Ankündigung ihr gewohntes Lebensumfeld“, berichtet die Polizei. Als letzter möglicher Aufenthaltsort komme der Bereich des Hauptbahnhofs in Dortmund in Betracht.

Junge Frau aus Brilon vermisst: Aufenthalt im Ausland nicht ausgeschlossen

„Ab hier verliert sich jede Spur und ihr derzeitiger Aufenthaltsort ist gänzlich unbekannt“, erklärt die Polizei. Ein Aufenthalt der Vermissten aus Brilon im Ausland könne nicht ausgeschlossen werden. Hinweise zu möglichen gesundheitlichen Problemen liegen den Ermittlern nicht vor.

Die Polizei hat sich nun zu einer Öffentlichkeitsfahndung nach der 24-Jährigen entschieden und fragt: „Wer hat Nese Oktay nach dem 5. Januar im Bundesgebiet gesehen und/oder kann Hinweise zu ihrem aktuellen Aufenthaltsort machen?“ Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalwache der Polizei in Dortmund unter der Telefonnummer 0231/132-7441 in Verbindung zu setzen.

Erst am Donnerstag hatte die Polizei per Öffentlichkeitsfahndung nach einem vermissten 15-Jährigen aus Bergkamen gesucht. Nach wenigen Stunden folgte aber die erlösende Nachricht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare