1. wa.de
  2. NRW

Briefwahl in Bonn: Stimmzettel-Panne vor NRW-Landtagswahl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Panne bei der Briefwahl in Bonn vor der NRW-Landtagswahl. 1000 Wahlberechtigte haben falsche Stimmzettel zugesendet bekommen.

Bonn/Steinfurt - Rund 1000 Wahlberechtigten in Bonn sind vor der NRW-Landtagswahl falsche Unterlagen für die Briefwahl zugestellt worden. Die Briefe für den Kommunalwahlbezirk „Äußere Nordstadt“ enthielten die falschen Stimmzettel, teilte die Stadt am Freitag mit. Der Bezirk sei bei der Vorbereitung der Unterlagen versehentlich einem falschen Wahlkreis zugeordnet worden. Eine Wählerin habe dies bemerkt.

ParlamentLandtag NRW
SitzDüsseldorf
Abgeordnete199
WahlSonntag, 15. Mai 2022

Betroffen seien Briefwählerinnen und -wähler aus dem Bezirk, die ihre Unterlagen bis zum 20. April beantragt hatten. Die Stadt werde allen Betroffenen neue Unterlagen mit einem erklärenden Begleitschreiben zukommen lassen. Die bereits verschickten Dokumente würden ungültig erklärt. Bonn ist bei der Landtagswahl am 15. Mai in zwei Wahlkreise aufgeteilt: Wahlkreis 30 Bonn I sowie Wahlkreis 31 Bonn II.

Briefwahl in Steinfurt: Ebenfalls Panne vor der NRW-Landtagswahl

Fehlerhafte Briefwahlunterlagen wurden auch im Kreis Steinfurt versendet. Allerdings seien hier nicht die Stimmzettel betroffen, sondern die beigefügten Erklärungsschreiben, teilte der Kreiswahlleiter am Freitag mit. Betroffenen Wahlberechtigten werde in den nächsten Tagen die korrigierte Version des Schreibens zugesandt. Bereits abgegebene Stimmen seien jedoch weiterhin gültig.

Der Kreis Steinfurt besteht aus vier Wahlkreisen: Wahlkreis 80 Steinfurt I, Wahlkreis 81 Steinfurt II, Wahlkreis 82 Steinfurt III sowie Wahlkreis 83 Münster I - Steinfurt IV.

Briefwahl in Brilon: Fehlerhafte Anlage für NRW-Landtagswahl

Wie 24rhein berichtet, kam es bereits in den vergangenen Tagen zu einer Panne bei der Briefwahl in Brilon im Hochsauerlandkreis.  Die seit einigen Tage verschickten Unterlagen enthielten eine fehlerhafte Anlage, was am Gründonnerstag aufgefallen sei, berichtete die Stadt im Sauerland am Dienstag.

Auch interessant

Kommentare