Tragödie in Borken

Zwei Tote nach Wohnhausbrand in Trümmern gefunden - Mordkommission ermittelt

Polizeiabsperrung
+
Toter bei Wohnhausbrand in Borken - weiterer Mann in den Trümmern? Mordkommission ermittelt

Beim Brand eines Wohnhauses in Borken wurden zwei Leichen gefunden. Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht.

Update vom 2. März, 13.36 Uhr: Am Mittag wurde der Leichnam des 97-Jährigen in der Brandruine in Borken entdeckt und geborgen. Es handelt sich um den Vater des Mannes (60), dessen Leiche in der Nacht zuerst gefunden worden war. Zur Ermittlung der Todesursache und -umstände werden die beiden Leichname im rechtsmedizinischen Institut der Universitätsklinik Münster obduziert. Zur Klärung der bislang weiterhin unklaren Brandursache haben die Ermittlungsbehörden einen Brandsachverständigen eingeschaltet. Die Ermittlungen dauern an.

StadtBorken
RegierungsbezirkMünster
Einwohnerca. 43.000 (Stand: 2019)

[Erstmeldung] Borken - Bei einem Wohnhausbrand in Borken im Münsterland ist am frühen Dienstagmorgen (2. März) ein Mann ums Leben gekommen. Feuerwehrleute konnten den 60-Jährigen nur noch tot bergen.

Toter bei Wohnhausbrand in Borken - weiterer Mann in den Trümmern?

Ein weiterer Bewohner im Alter von 97 Jahren werde noch vermisst und in den Trümmern des Hauses vermutet, teilte die Polizei und Staatsanwaltschaft Münster mit. Eine 50-jährige Frau, die sich ebenfalls in den Räumlichkeiten aufgehalten hat, wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

„Im Rahmen der ersten Ermittlungen und durch Zeugenbefragungen haben wir Hinweise darauf erlangt, dass das Feuer in dem Haus vorsätzlich durch den noch vermissten 97-Jährigen gelegt worden sein soll“, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Toter bei Wohnhausbrand in Borken: Mordkommission ermittelt

„Wir konzentrieren unsere Ermittlungen zunächst auf die Bergung des 97-Jährigen“, sagte Frank Schneemann, Leiter der Mordkommission, zur weiteren Vorgehensweise. „Bei den Untersuchungen zur Brandursache stehen wir noch ganz am Anfang und diese gestaltet sich aktuell durch die bestehende Einsturzgefahr des Gebäudes schwierig“.

Das Haus ist einsturzgefährdet. Der Brandschaden liegt laut Polizei im sechsstelligen Bereich, das Haus ist einsturzgefährdet. Die Brandursache war am Dienstagmorgen noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare