1. wa.de
  2. NRW

Tod bei illegalem Autorennen in NRW: Fahrer (20) in U-Haft

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Tödlicher Unfall in NRW: Ein Audi krachte am frühen Sonntagmorgen bei einem Autorennen in einen geparkten Lkw. Der Fahrer sitzt in Haft.

Update vom 17. Mai, 13.17 Uhr: Nach einem mutmaßlichen illegalen Straßenrennen in Bochum, bei dem ein Mensch getötet wurde, ist der 20 Jahre alte Fahrer eines der Autos in Untersuchungshaft gekommen. Das teilte die Polizei mit. Der 20-Jährige habe versucht, vom Unfallort zu fliehen, sei aber kurz danach in der Nähe von der Polizei ermittelt worden. 

StadtBochum
Fläche145,4 km²
Bevölkerung364.628 (2019)

Update vom 16. Mai, 15.40 Uhr: Dem Unfall mit einem getöteten Beifahrer in Bochum ist nach Erkenntnissen der Ermittler ein unerlaubtes Straßenrennen vorausgegangen. Der Tote sei ein 26 Jahre alter Mann aus Bochum, teilte die Polizei am Montag mit. Er war Beifahrer im Wagen eines 20-Jährigen, der dem Auto eines 38-Jährigen hinterherfuhr. 

[Erstmeldung vom 15. Mai] Bochum (NRW) - Bei einem schrecklichen Unfall in Bochum (NRW) ist am frühen Sonntagmorgen ein Mann ums Leben gekommen. Er saß als Beifahrer in einem Auto, das in einen geparkten Lkw krachte.

Tödlicher Unfall in Bochum/NRW: Audi kracht in geparkten Lkw - Beifahrer stirbt

Wie die Polizei am Mittag mitteilte, ereignete sich der Unfall am Sonntag gegen 5 Uhr auf der Industriestraße im Bochumer Stadtteil Werne. Dort kollidierte ein grauer Audi mit dem Auflieger eines geparkten Sattelzugaufliegers.

Aus noch ungeklärter Ursache hatte der 20-jährige Fahrer die Kontrolle über seinen Pkw verloren und war nach links von der Fahrbahn abgekommen. Laut Polizei überfuhr er eine Mittelinsel und kollidierte anschließend mit dem parkenden Lkw.

In Bochum (NRW) krachte ein Audi in einen geparkten Lkw. Der Beifahrer starb bei dem Unfall.
In Bochum (NRW) krachte ein Audi in einen geparkten Lkw. Der Beifahrer starb bei dem Unfall. © Feuerwehr Bochum

Für den Beifahrer kam jede Hilfe zu spät: „Er verstarb noch vor Eintreffen der Feuerwehr an der Unfallstelle“, teilte die Feuerwehr mit. Der Fahrer konnte sich eigenständig aus dem stark beschädigten Pkw befreien. Anschließend lief er von der Unfallstelle davon, konnte aber in der Nähe angetroffen werden, wie die Polizei mitteilte.

Tödlicher Unfall in Bochum/NRW: Audi kracht in geparkten LKW - Ursache unklar

„Zur Ursachenermittlung wurde die Einsatzstelle abschließend der Polizei übergeben“, erklärte die Feuerwehr. Für die Unfallaufnahme war der Bereich der Industriestraße bis 10 Uhr gesperrt.

Erst vor wenigen Tagen hatte es in Herne (NRW) einen tödlichen Unfall gegeben: Ein Opel kollidierte mit einem Baum. Die Beifahrerin kam ums Leben.

Auch interessant

Kommentare