Neue Corona-Regeln

Ruhr Park in Bochum öffnet Geschäfte: Testpflicht gilt weiter – aber nicht in allen Shops

Der Ruhr Park in Bochum wird um ein weiteres gastronomisches Angebot reicher.
+
Im Ruhr Park in Bochum gibt es neue Corona-Lockerungen.

Bochum darf wieder öffnen. In den Geschäften im Ruhr Park ist Shoppen wieder ohne Termin, dafür mit Test möglich. Einige Shops machen aber eine Ausnahme.

Bochum liegt wie viele andere Städte und Kreise in NRW seit mehreren Tagen stabil unter einer Corona-Inzidenz von 100. Deshalb darf die Stadt nun einige Lockerungen umsetzen, berichtet RUHR24*.

Diese Lockerungen betreffen auch den Einzelhandel. Die Geschäfte im Ruhr Park haben wieder geöffnet – bei der Corona-Testpflicht gibt es eine Ausnahme*. Generell gilt: Kunden müssen beim Shoppen keinen Termin mehr vereinbaren. Ein negativer Corona-Test oder ein Impf- bzw. Genesenennachweis muss aber generell vorgezeigt werden.

Einige Shops sind von dieser Regel jedoch nicht betroffen. Dazu zählen die Geschäfte des täglichen Bedarfs wie Supermärkte, Drogerien, Apotheken und Optiker. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare