1. wa.de
  2. NRW

Vier Kinder verletzt: Wohnung in Bochum brennt - Polizei ermittelt

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Bei einem Wohnungsbrand in Bochum wurden vier Kinder verletzt.
Bei einem Wohnungsbrand in Bochum wurden vier Kinder verletzt. © Feuerwehr Bochum

In Bochum brannte eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Bei dem Feuer wurden fünf Personen verletzt, darunter vier Kinder.

Bochum - Am Dienstag (4.1.2021) stand eine Wohnung in Bochum (NRW) in Flammen. Um 15:02 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Leitstelle der Feuerwehr ein, die den Brand im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses am Staudengarten im Ortsteil Werne meldeten. Als die Feuerwehr am Ort des Geschehens eintraf, befanden sich noch Menschen in der Wohnung.

StadtBochum
Fläche145,66 km²
Einwohner364.454

Bochum: Vier Kinder bei Brand einer Wohnung verletzt

Drei Kinder hatten die brennende Wohnung in Bochum bereits verlassen, zwei weitere Personen befanden sich aber noch im Inneren. Sie wurden durch die Feuerwehr aus den verqualmten Räumen gerettet. Die übrigen Bewohner des Hauses wurden ebenfalls evakuiert. Insgesamt erlitten fünf Personen eine Rauchvergiftung. Vier davon waren Kinder. Sie wurden von dem Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Der Brand selbst konnte von Feuerwehrkräften, die mit Atemschutz die Wohnung betraten, schnell gelöscht werden. Somit konnte eine Ausbreitung verhindert werden. Mit einer Wärmebildkamera wurden Brandnester ausfindig gemacht und gelöscht. Das Treppenhaus wurde mit einem Hochleistungslüfter vom giftigen Brandrauch befreit. Um 15.40 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Insgesamt waren 51 Kräfte der Feuerwehr vor Ort, wobei die Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheiten Brandwacht der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zu einem tragischen Feuer kam es wenige Tage zuvor in Dortmund: Ein zum Großteil renoviertes, geschichtsträchtiges Mehrfamilienhaus stand in Flammen.

Auch interessant

Kommentare