1. wa.de
  2. NRW

Riesen-Baum stürzt auf Frau aus NRW - „Drei Zentimeter vor oder zurück, dann...“

Erstellt:

Kommentare

Baum stürzt in Bochum auf Frau
Dieser Baum stürzte auf einen Waldweg in Bochum und begrub eine Spaziergängerin unter sich. Sie hatte Riesenglück. © Feuerwehr Bochum

Wie aus dem Nichts stürzte ein 12-Meter-Baum um und begrub eine Spaziergängerin aus Bochum (NRW) unter sich. Sie hatte Riesenglück.

Bochum - Großes Glück im Unglück hatte eine Spaziergängerin aus Bochum (NRW). Wie aus dem Nichts stürzte am Montag (2. Mai) plötzlich ein 12-Meter-Baum auf einen Waldweg - genau in dem Moment, in dem die Frau an dem Baum vorbeiging. Dessen Krone begrub die Frau unter sich.

Die Frau kam jedoch ohne sichtbare Verletzungen davon. Sie habe sich - unterstützt von zwei Passanten, die sich selbst in Sicherheit hatten bringen können - selbst aus dem dichten Grün befreit und sei vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Feuerwehr Bochum mit.

Bochum/NRW: Riesen-Baum stürzt auf Frau

„Irgendwelche Verletzungen waren nicht zu erkennen“, sagte ein Feuerwehrsprecher. „Drei Zentimeter vor oder zurück - dann wäre was gebrochen gewesen.“ Der aus noch ungeklärten Gründen umgestürzte Baum riss einen weiteren Baum mit sich und beschädigte zudem eine Stromleitung, so dass einige Anwohner keinen Strom mehr hatten.

In Gummersbach wurde ein Forstarbeiter (22) von einem Baumstamm getroffen. Er starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Auch interessant

Kommentare