1. wa.de
  2. NRW

Mit 20 km/h über die Autobahn: Radlader sorgt für kuriosen Stau

Erstellt:

Kommentare

Ein Radlader schlich mit 20 km/h über die Autobahn und sorgte für Stau.
Ein Radlader schlich mit 20 km/h über die Autobahn und sorgte für Stau. © Polizei Bochum

Ein Radlader sorgte in NRW für einen ungewöhnlichen Stau: Das Baufahrzeug schlich mit 20 km/h über die Autobahn.

Bochum - Nicht schlecht gestaunt haben Polizisten über einen Radlader, der am Donnerstag (3. März 2022) für einen ungewöhnlichen Stau gesorgt hat. Gegen 8 Uhr wurden Beamte der Verkehrsdienstgruppe auf das 6,3 Tonnen schwere Gefährt aufmerksam, das auf der Autobahn 448 in Richtung Bochum-Süden (NRW) fuhr.

Mit 20 km/h über die Autobahn: Radlader sorgt für kuriosen Stau

Wobei „fahren“ laut der Polizei Bochum nicht das richtige Wort ist. Denn der Radlader verfügt nur über eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h und ist dementsprechend über die Autobahn „geschlichen“. Das Fahrzeug wurde von den Beamten „schnellstmöglich“ von der Autobahn geleitet und überprüft.

Auf die Frage nach dem „Warum?“ antwortete der 26-jährige Fahrer aus Herne, dass er weder über Ortskenntnisse noch über ein Navigationsgerät verfüge und er somit den ihm einzig bekannten Weg über die Autobahn gewählt habe - und dies ab Bochum-Gerthe. Zumindest hatte der er noch daran gedacht, das gelbe Rundumlicht anzuschalten. Eine Ordnungswidrigkeit kommt trotzdem auf ihn zu.

Bei einem Unfall auf der A1 Höhe Unna sind am Donnerstag zwei Personen verletzt worden. Ein Auto konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in ein Stauende.

Auch interessant

Kommentare