Notfallseelsorger betreut Fahrer

Tödlicher Unfall: Frau will sich um entlaufenen Hund kümmern - Klein-Lkw erfasst sie

Eine 57-Jährige aus Billerbeck ist am Donnerstagmorgen, 11. März, von einem Klein-Laster erfasst worden. Sie starb noch an der Unfallstelle.
+
Eine 57-Jährige aus Billerbeck ist am Donnerstagmorgen, 11. März, von einem Klein-Laster erfasst worden. Sie starb noch an der Unfallstelle.

Bei einem Unfall in Billerbeck ist am Donnerstagmorgen eine 57-jährige Frau tödlich verletzt worden. Die Polizei hat nun erste Ermittlungsergebnisse mitgeteilt.

Update vom 11. März, 16.54 Uhr: Am Donnerstagmorgen ist eine 57-jährige Frau in Billerbeck auf der Landstraße L580 aus ihrem Auto gestiegen, von einem Klein-Lkw erfasst und tödlich verletzt worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hatte die Frau den Wagen verlassen, um sich um einen entlaufenen Hund zu kümmern. „Dabei achtete sie vermutlich nicht auf den entgegenkommenden Lkw“, so die Polizei. „Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich die Frau tödlich verletzte.“

[Erstmeldung vom 11. März, 12.04 Uhr] Billerbeck - Die Polizei im Kreis Coesfeld berichtet über einen schweren Unfall auf der L580 in der zu Billerbeck gehörenden Bauerschaft Alstätte. Am Donnerstagmorgen, 11. März, ist dabei eine 57-Jährige aus Billerbeck ums Leben gekommen.

Zum genauen Unfallhergang kann die Polizei derzeit noch keine Angaben machen, heißt es. Fest steht demnach aber, dass die Frau ihr Auto gegen 6 Uhr verlassen hat und dann von einem Klein-Lkw auf der Fahrbahn erfasst wurde. Dieser befuhr die L580 von Billerbeck in Richtung Rorup.

Tödlicher Unfall in Billerbeck: Frau (57) von Klein-Lkw erfasst

Die Billerbeckerin starb an der Unfallstelle, wie die Polizei weiter mitteilt. Bei dem Fahrer des Klein-Lkw handelt es sich um einen 60-jährigen Mann aus Münster, der von einem Notfallseelsorger betreut wird.

Ein Team des Verkehrsunfalldienstes aus Münster unterstützte die Polizei Coesfeld bei der Unfallaufnahme. Die Fahrbahn war für rund vier Stunden gesperrt.

Ebenfalls tödlich endete am Vorabend ein Unfall in Radevormwald (Oberbergischer Kreis) - auch bei diesem Unfall wurde ein Fußgänger von einem Fahrzeug erfasst. Der Fahrer ergriff die Flucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare