1. wa.de
  2. NRW

Mächtig Beef um Beef: Schlägerei im Restaurant - wegen Rinderfilet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Rinderfilet auf einem Teller
Ein Streit um ein Rinderfilet ist im Keller eines Restaurants in Bielefeld eskaliert. Die Polizei war im Einsatz. (Symbolfoto) © Rolf Vennenbernd/dpa

Der Grund mutet kurios an, doch offenbar steckte eine Straftat dahinter: Im Keller eines Restaurants in Bielefeld ist ein Streit um ein Rinderfilet eskaliert.

Bielefeld - Ein versuchter Diebstahl mündete Sonntagfrüh, 14. November, laut Polizei in eine körperliche Auseinandersetzung in der Innenstadt von Bielefeld (NRW).

Streifenbeamte wurden gegen 3.20 Uhr zu einer gegenseitigen Körperverletzung gerufen, heißt es in einer Mitteilung der Polizei von Montag. Als die Polizisten am Einsatzort eintrafen, hatten Zeugen die Kontrahenten bereits voneinander getrennt.

Bielefeld (NRW): Streit um Rinderfilet - handfeste Auseinandersetzung

Ein 43-jähriger Bielefelder schilderte den Beamten, dass er den anderen Mann, einen 38-jährigen Mann aus Büren, zuvor bei einem Diebstahl gemeinsam mit einem 27-jährigen Detmolder erwischt habe.

Er sei Mitarbeiter in einem Restaurant. Als er in den Keller ging, habe er feststellen müssen, dass jemand Gewürze in die Damentoilette geschüttet habe. Außerdem hätten sich zwei Kunden im Kellerbereich aufgehalten, von denen einer der beiden ein eingeschweißtes Rinderfilet aus einem Kühlschrank des Restaurants in der Hand gehalten habe.

Weiter soll der Restaurant-Mitarbeiter dem 27-jährigen Detmolder das Fleisch abgenommen und einen Anruf bei der Polizei angekündigt haben, woraufhin die beiden Männer flüchteten. Der Mitarbeiter nahm die Verfolgung auf.

Bielefeld (NRW): Verfolgung aus dem Restaurant-Keller nach draußen

Der 27-Jährige und der 38-Jährige stritten den versuchten Diebstahl laut Polizei ab, vielmehr habe das Filetstück auf dem Boden gelegen und der Detmolder habe es lediglich aufgehoben. Als der Mitarbeiter den 27-Jährigen mit dem Fleisch sah, habe er augenblicklich sehr aggressiv reagiert, so die Schilderung der beiden Männer.

In der hitzigen Diskussion habe der Restaurant-Mitarbeiter dann dem 38-Jährigen zum ersten Mal ins Gesicht geschlagen, woraufhin die beiden Männer die Flucht ergriffen hätten. Nach der Verfolgung habe der Mitarbeiter den 38-Jährigen noch mehrmals geschlagen und getreten.

Bielefeld (NRW): Männer zeigen sich nach Rinderfilet-Streit gegenseitig an

Die Polizei führte bei allen drei Männern einen freiwilligen Atemalkoholtest durch - diese Tests verliefen bei allen drei Männern positiv, heißt es.

„Der 43-Mitarbeiter erstattete Anzeige wegen Diebstahl und Körperverletzung gegen die beiden Männer aus Detmold und Büren. Der Bürener wiederum erstattete Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 43-jährigen Bielefelder“, schließt die Polizei den Bericht.

Ein Streit am Hauptbahnhof in Essen wäre beinahe schrecklich ausgegangen. Ein Beteiligter stürzte zwischen Bahnsteig und abfahrbereiten Zug. In letzter Sekunde retteten Bundespolizisten den Mann.

Auch interessant

Kommentare