Junge Frau leicht verletzt

18-Jährige landet mit ihrem Fiat in Bushaltestelle

Eine junge Frau ist in Bielefeld mit ihrem Auto in einer Bushaltestelle gelandet
+
Eine junge Frau ist in Bielefeld mit ihrem Auto in einer Bushaltestelle gelandet

Zu einem spektakulären Unfall kam es Freitagmorgen um halb 2 Uhr, als eine 18-jährige Bielefelderin mit ihrem Fiat 500 von der Fahrbahn abkam und in der Bushaltestelle Höfeweg landete.

Bielefeld - Eine Autofahrerin ist mit ihrem Fahrzeug in eine Bushaltestelle gekracht und gegen einen Strommasten geprallt. Aufgrund der Gefahr, dass der Strommast abbrechen und elektrische Spannung auf das Auto übertragen könnte, war die Bergung durch Feuerwehr und Stadtwerke laut Polizei sehr aufwendig. 

Fahrgäste warteten zu dem Zeitpunkt nicht an der Haltestelle. Wie ein Sprecher mitteilte, war die 18-jährige Frau in der Nacht zu Freitag aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn in Richtung Babenhausen abgekommen und erst im Metallrahmen der Haltestelle zum Stehen gekommen. Die Frau wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare