Falsche Medikamente

Tödliche Verwechslung im Klinikum: Junger Patient stirbt im Krankenhaus

Tabletten und Kapseln verschiedenster Farben und Formen liegen auf einem weißen Tisch.
+
Wegen falscher Medikamente stirbt ein Mann im Krankenhaus in Bielefeld (NRW) (Symbolbild).

Ein schrecklicher Todesfall: Als Nebenwirkungen auftreten, muss er in die Intensivstation. Dort stirbt er. Dann kommt heraus: Er hat die falschen Medikamente bekommen.

  • Ein junger Mann liegt im Klinikum in Bielefeld (NRW).
  • Dort treten nach der Einnahme von Medikamenten plötzlich heftige Nebenwirkungen auf.
  • Auf der Intensivstation stirbt der Mann - er hat zuvor die falschen Medikamente bekommen.

Bielefeld - Einige Tage nach seiner erfolgreichen Operation, ein Routineeingriff, sollte ein junger Patient Mitte 20 aus dem Krankenhaus in Bielefeld entlassen werden, berichtet der WDR. Doch dann die Horrorvorstellung: Er hat die falschen Medikamente erhalten, berichtet wa.de*. Das Mittel, das der Mann bekommen habe, sei gar nicht für ihn gedacht gewesen, sondern für seinen krebskranken Zimmernachbarn, sagte ein Krankenhaussprecher am Mittwoch auf dpa-Anfrage.

StadtBielefeld
Fläche258,8 Quadratkilometer
Einwohner334.195 (Stand: Dezember 2019)

Wie genau es zu dem tragischen Todesfall in der vergangenen Woche kommen konnte, sei noch unklar, das untersuche die Klinik derzeit intensiv. Fest stehe bisher, dass es sich bei dem fälschlicherweise verabreichten Mittel nicht um ein Krebsmedikament gehandelt habe.

Tödliche Verwechslung im Klinikum: Junger Mann stirbt wegen falscher Medikamente in Bielefeld

Nachdem Nebenwirkungen bei dem Patienten aufgetreten seien, habe man dem Mann zunächst auf die Intensivstation verlegt, danach in die Neurologische Fachabteilung der Evangelischen Klinik in Bielefeld. Dort sei er am vergangenen Donnerstag verstorben, berichtet dpa. Offenbar werden auch die neuen Medikamente gegen Migräne oft falsch verschrieben. Das sollten Patienten beachten.

Das Klinikum in Bielefeld an der Teutoburger Straße äußert sich in einer Pressemitteilung zu dem Vorfall: „Ein Patient des Klinikums Bielefeld ist am vergangenen Donnerstag aufgrund tragischer, im einzelnen noch aufzuklärender Umstände verstorben.“

Medikamente wurden in einem Krankenhaus in Bielefeld verwechselt. Ein junger Mann ist an den Folgen gestorben (Symbolbild).

Tod im Klinikum: Junger Mann stirbt an falschen Medikamenten

Der Geschäftsführer des Klinikums Bielefeld, Michael Ackermann, sagte laut Mitteilung: „Wir sind bestürzt über diesen tragischen Todesfall. Wir trauern mit der Familie des verstorbenen Patienten.“

Zusätzlich zu den internen Untersuchungen wurde auch die Bielefelder Polizei hinzugezogen, berichtet owl24.de*. Sie untersucht den Vorfall: Man ermittle „zu einem Todesfall in einer Klinik“, wie ein Sprecher berichtete. Weitere Angaben könne man zunächst nicht machen. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. - *wa.de und owl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare