1. wa.de
  2. NRW

Betrunken hinterm Steuer: Aggressiver Jaguar-Fahrer blockiert Rettungswagen

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Mit einem Rettungswagen wurde der Schwerverletzte ins Warsteiner Krankenhaus gebracht.
Ein Rettungswagen ist von einem Jaguar-Fahrer blockiert worden, als dieser eine Jugendliche ins Krankenhaus bringen wollte. (Symbolbild) © Daniel Schröder

Ein betrunkener Autofahrer hat einen Rettungswagen bei einem Einsatz bewusst blockiert. Der Mann war äußerst aggressiv - und sein Jaguar nicht im besten Zustand.

Bielefeld - Eine Jugendliche ist am frühen Sonntagmorgen in Bielefeld von einem 36-Jährigen verletzt worden. Wegen der Körperverletzung waren Polizei und Rettungsdienst gegen 4.10 Uhr Am Kesselbrink im Einsatz. Das Mädchen sollte laut Polizei mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Abfahrt verzögerte sich allerdings. Der Grund: ein renitenter und betrunkener Autofahrer mit einem Jaguar XF.

StadtBielefeld
Fläche257,8 km²
Einwohner333.509

Betrunken hinterm Steuer: Aggressiver Jaguar-Fahrer blockiert Rettungswagen

Laut Polizei fuhr der 35-Jährige mit seinem Wagen „rasant“ entgegen der Fahrtrichtung der Straße auf die Einsatzstelle zu und blockierte den Rettungswagen. Er stieg aus - und muss ziemlich wackelig auf den Beinen gewesen sein. Wie die Polizei mitteilt, fiel den Beamten auf, dass der Mann „augenscheinlich“ betrunken war.

„Er verhielt sich aggressiv und schrie die Polizisten an. Bei seiner Kontrolle waren mehrere Anläufe für einen Alkoholtest nötig, bis ein Testgerät ein Ergebnis anzeigte“, heißt es weiter.

Betrunkener Autofahrer behindert Rettungseinsatz - Jaguar mit erheblichen Mängeln

Der Jaguar-Fahrer ließ sich nicht beruhigen. Er steigerte sich immer weiter in seine Aggressionen hinein. Die Polizisten legten ihm Handfesseln an, woraufhin sie lautstark beleidigt wurden.

Zur Blutentnahme ging es für den Mann in ein Krankenhaus, anschließend ins Polizeigewahrsam zum Ausnüchtern. Seinen Führerschein und sein Auto stellten die Beamten sicher.

Der Jaguar XF wies zudem auch einige Mängel auf. Laut Polizei war unter anderem ein „gefährlicher Riss“ in der Frontscheibe. Der Wagen müsse vor der nächsten Fahrt erst auf seine Verkehrssicherheit geprüft werden.

Auch interessant

Kommentare