1. wa.de
  2. NRW

Hotel in NRW nach Großbrand einsturzgefährdet - Polizei beschlagnahmt Gebäude

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Bei einem Großbrand eines Hotels in Bielefeld (NRW) wurden zwei Stockwerke komplett zerstört. Die Polizei beginnt mit der Suche nach der Brandursache.

Bielefeld - Um 12.18 Uhr ging am Mittwoch der Alarm bei der Feuerwehr in Bielefeld in Nordrhein-Westfalen ein. Der Dachstuhl des Golden Tulip-Hotel am Waldhof stand in Flammen. Große Rauchwolken bildeten sich, umliegende Gebäude wurden vorsichtshalber evakuiert. Zunächst wurden mehrere Menschen vermisst, am Nachmittag folgte dann die Entwarnung. Einige Fragen blieben jedoch offen.

Bielefeld (NRW): Golden Tulip-Hotel nach Großbrand einsturzgefährdet

Nach dem Brand des Dachstuhls des Golden Tulip-Hotels in Bielefeld konnten alle 29 Gäste sowie Mitarbeiter in Sicherheit gebracht werden. Das teile die Feuerwehr Bielefeld mit. Am Nachmittag war der Brand schließlich unter Kontrolle. Insgesamt waren 100 Einsatzkräfte im Einsatz. Zwar würden noch einige Glutnester aktiv sein. Die Feuerwehr kündigte jedoch an, die Löscharbeiten am Mittwochabend beenden zu wollen.

Der Schaden am Bielefelder Hotel ist verheerend. Der vierte und fünfte Stock des Gebäudes an der Ecke Waldhof, Neustädter Straße, Welle seien einsturzgefährdet, heißt es. Zudem wurde zweitweise das nahegelegene Parkhaus abgesperrt, zumal dort Löschwasser hineinlief. Die dort geparkten Autos sollen aber nicht beschädigt worden sein.

Bielefeld (NRW): Zukunft des Hotels ungewiss - Polizei ermittelt

Die Polizei Bielefeld kündigte an, das gesamte Hotelgebäude zu beschlagnahmen. Die Brandursache ist (Stand: 20. Juli, 17.40 Uhr) unklar. Gutachter sollen dann in Erfahrung bringen, inwieweit das Gebäude in Zukunft noch bewohnbar sei. Ob es sich bei dem Brand in Bielefeld um Brandstiftung handelt, ist aktuell offen.

Aufgrund der Hitze ist die Feuerwehr in NRW aktuell im Dauereinsatz. Im Hochsauerlandkreis wüten Waldbrände, die nur schwer unter Kontrolle zu bringen sind. Die ersehnte Abkühlung könnte in der Nacht zum Donnerstag erfolgen, es sind gar Unwetter mit Starkregen angekündigt.

Auch interessant

Kommentare