Trümmerteile

32-Jähriger bremst nicht ab: Auto durchbricht Mauer von Café

Das Auto eines 32-Jährigen aus Bielefeld schoss regelrecht gegen die Mauer eines Cafés - und die zersprang in Einzelteile.
+
Das Auto eines 32-Jährigen aus Bielefeld schoss regelrecht gegen die Mauer eines Cafés - und die zersprang in Einzelteile.

Ein betrunkener 32-Jähriger hat es nicht geschafft, rechtzeitig zu bremsen - und ist mit seinem Auto in die Mauer eines Cafés in Bielefeld gekracht.

Bielefeld - Die Autofahrt eines alkoholisierten Bielefelders endete am Sonntag, 8. August, mit einem schweren Unfall. Da der Mann nicht abbremste, kollidierte er mit der Mauer eines Cafés, wie die Polizei am Montag berichtete.

Gegen 5 Uhr war der 32-jähriger Bielefelder demnach mit seinem Pkw, einem Opel Astra Sports Tourer, unterwegs und schaffte es am Ende einer Straße nicht, rechtzeitig abzubremsen. Er kollidierte mit der Mauer der Außengastronomie eines Cafés. Eine Blutprobe bestätigte den Verdacht der Alkoholfahrt, so die Polizei. Die Beamten stellten den Führerschein des Unfallfahrers sicher.

Bielefeld: Auto kracht in Mauer von Café - Beifahrer verletzt

Der Beifahrer, ein 22-jähriger Bielefelder, verletzte sich bei dem Unfall leicht. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 7000 Euro.

Die Polizei in Witten berichtete am Montag von einem unglaublichen Fall: Ein Autofahrer tankte Super statt Diesel - und schob das Auto dann zum Staubsauger der Tankstelle, um den falschen Sprit wieder abzusaugen - mit fatalen Folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare