Feuerwehr und Rettungshubschrauber im Einsatz

Bewusstlose Frau treibt in der Seseke - Passanten schlagen Alarm, "Christoph 8" im Einsatz

+
Eine bewusstlose Frau trieb am Sonntagmorgen in der Seseke. Aufmerksame Zeugen retteten ihr vermutlich das Leben, indem sie sofort Feuerwehr und Rettungsdienst verständigten.

Zeugen schlugen sofort Alarm - eine bewusstlose Frau trieb am Sonntagmorgen in der Seseke in Kamen. Feuerwehr, Rettungsdienst und der Hubschrauber "Christoph 8" waren im Einsatz.

Kamen - Anrufer meldeten der Leitstelle am Sonntagmorgen um 8.25 Uhr, dass im Wasser der Seseke eine Person treibt. Kräfte der hauptamtlichen Wache und der Einheit Mitte der Freiwilligen Feuerwehr Kamen eilten zu der Stelle des Flusses in Höhe einer dortigen Gesamtschule. Wie die Feuerwehr auf ihrer Internetseite mitteilt, bestätigte sich vor Ort, was die Anrufer gemeldet hatten.

Die Feuerwehrleute retteten die Frau dann aus dem Wasser. Rettungsdienst und Notarzt versorgten sie. Der Zustand der Frau war kritisch, wie der Hellweger Anzeiger berichtet. Sie wurde demnach vor Ort reanimiert, zitiert der Hellweger einen Feuerwehrsprecher. Die Frau wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittle nun, wie die Frau ins Wasser geraten ist.

Im Einsatz war auch der Rettungshubschrauber "Christoph 8" - er hob ohne die Patientin an Bord wieder ab. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare