Zahlreiche Fälle von Ostwestfalen bis ins Rheinland

Beutezug in NRW geht weiter: Wohin verschwinden die vielen Wohnwagen?

+

In Nordrhein-Westfalen agieren - wie im gesamten Bundesgebiet - Ganoven, die sich darauf spezialisiert hat, vom Gelände von Fachhändlern, Werkstätten oder auch von Privatgrundstücken hochwertige Wohnwagen zu klauen. Wir fassen die Fälle hier chronologisch zusammen - und vermelden erfreulicherweise auch diverse Festnahmen im Zusammenhang mit den Diebstählen bzw. Einbrüchen in Wohnwagen.

Wohnwagen-Diebstähle in Coesfeld

Gleich zwei Wohnwagen stahlen Unbekannte von einem Abstellplatz auf dem ehemaligen Gelände der Bundeswehr in Coesfeld an der Zusestraße. 

"Vermutlich am vergangenen Wochenende hebelten die Täter ein doppelflügeliges Tor zu dem Abstellplatz auf. Vom Gelände stahlen sie zwei Wohnwagen der Firma Hobby. Nicht bekannt ist, ob die Wohnwagen aufgeladen oder angehängt wurden", so die Polizei Coesfeld.

Wohnwagen-Diebstähle in Düren und Goch

In Düren wurde am 29. oder 30. Oktober ein hochwertiger Wohnwagen der Marke Dethleffs geklaut, der sogar "mit wohnwagentypischen Sicherungen versehen" war, so die Polizei. 

Der Anhänger stand zudem hinter einem Rolltor einer Firma in der Straße "Am Langen Graben" im Gewerbegebiert "Im Großen Tal". Zur Tatzeit war das Kennzeichen DN-JS 757 angebracht.

Irgendwann zwischen dem 3. und 4. November verschwand ein weißer Wohnwagen der Marke LCM Caravan, der auf einer Wiese am Höster Weg in Goch im Kreis Kleve abgestellt war.

Der etwa sieben Jahre alte Wohnanhänger trägt das Kennzeichen KLE-HK 519 und verfügt über einen Fahrradanhänger.

Fast wertloser, 31 Jahre alter Wohnwagen geklaut

Am 27. Oktober verschwand ein Wohnwagen der Marke Hobby von einem Parkplatz am Fahrbahnrand der Straße Holzweg in Monheim.

Der 31 Jahre alte Caravan-Anhänger wird mit einem Zeitwert von etwa 2000 Euro beziffert. Wie der Wohnwagen mit dem amtlichen Kennzeichen ME-EJ 1702 entwendet werden konnte, ist unklar.

Der Wohnwagen und das Kennzeichen wurden laut Kreispolizeibehörde Mettmann zur internationalen Fahndung ausgeschrieben.

Wohnwagen-Diebstahl in Hattingen

In der Nacht auf den 22. Oktober wurde in Hattingen ein an der Ruhrallee abgestellter Wohnwagen der Marke Hobby vom Gelände eines Kfz-Betriebes geklaut. 

Zeugen berichteten der Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis von einem grauen Jaguar mit britischem Kennzeichen, der an der Örtlichkeit auffällig langsam unterwegs gewesen sei. Ob das Fahrzeug mit der Tat in Zusammenhang steht, ist jedoch nicht gesichert.

Wohnwagen-Diebstahl im Kreis Soest

Zwischen dem 10. und 14. Oktober entwendete ein unbekannter Täter in Lippstadt einen Wohnwagen der Marke Hobby mit dem Kennzeichen LP-AE 691 von einem Firmengelände an der Erwitter Straße.

Wohnwagen-Diebstahl in Troisdorf

Vermutlich am 22. September wurde ein Wohnwagen in Troisdorf-Spich an der Godesberger Straße gestohlen. Der Anhänger der Marke Knaus war vom Besitzer zwei Wochen zuvor auf einem (vermeintlich...) gesicherten Firmengelände abgestellt worden.

"Bei der Auswertung der Videoüberwachung wurde ein verdächtiger Pkw festgestellt, der mit zwei Männern besetzt war, die sich auffällig für den Wohnanhänger interessierten. Die Männer kommen möglicherweise als Täter in Betracht. 

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um eine graue Toyota Avensis Limousine älteren Baujahres. Die Polizei fahndet nach dem fast neuwertigen weißen Wohnanhänger des Typs Knaus W04/ KWE mit Weseler Kennzeichen", so die Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis.

Diebstähle in Münster und Lüdinghausen

Unbekannte entwendeten zwischen dem 16. und 17. August einen Wohnwagen aus der Albrecht-Thaer-Straße in Münster

Der Wohnwagen der Marke Tabbert ist creme-beige und stand auf dem Seitenstreifen der Straße. Er stammt aus dem Jahr 1999 und hat vorne und hinten den schwarzen Schriftzug "Fluchtwagen". Der Wohnwagen hat Münsteraner Kennzeichen.

Ein rund 90.000 Euro teures Wohnmobil ist in der Nacht auf den 26. August an der Straße Riedkamp in Lüdinghausen gestohlen worden.

Wohnwagen-Diebstahl im Rhein-Kreis Neuss

In der Zeit vom 9. auf den 10. August verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmengelände an der Ruhrstraße in Norf

Sie entwendeten nach Polizeiangaben den dort abgestellten weißen Wohnwagen des Herstellers "Hobby" mit dem amtlichen Kennzeichen MG-MU 9996.

Wohnwagendiebe flüchten vor Polizei ins Moor

Zwei Wohnwagendiebe lieferten sich in der Nacht auf den 8. August im Kreis Minden-Lübbecke in Ostwestfalen eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei - bei bis zu Tempo 100 durch innerstädtische Straßen.

Die Diebe fuhren von Hartum in Richtung Rothenuffeln, bogen auf einen Schotterweg ins Moor ab, sprangen aus dem Fahrzeug und flüchteten zu Fuß in die Dunkelheit.

"Eine Fahndung nach den Männern, an der sich auch die Besatzung eines Polizeihubschraubers samt Wärmebildkamera beteiligte, brachte bis in die Morgenstunden hinein keinen Erfolg", so die Polizei.

Immerhin: In der Umgebung wurde ein weiterer gestohlener Wohnwagen in einer Seitenstraße aufgefunden. "Dieser sollte offenbar später von den Dieben abtransportiert werden. Doch dazu kam es nicht mehr", teilten die Ermittler mit.

Zunächst hätten die Täter eine Lücke in einen Drahtzaun geschaffen, um so auf das Verkaufsgelände zu gelangen. "Hier schoben sie einige Wohnwagen beiseite, um offenbar gezielt an zwei der Anhänger zu gelangen", so die Polizei Minden-Lübbecke.

Umgebauter Wohn-Bully in Herdecke geklaut

In der Nacht vom 30. auf den 31. Juli wurde in Herdecke ein zum Wohnwagen ausgebauter VW Bully geklaut. Das Fahrzeug wurde 2012 zugelassen, ist grau, hat hinten verdunkelte Scheiben und seitlich eine Markise, weiterhin einen Elch-Aufkleber und eine Anhängerkupplung, wie die Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis mitteilte.

Wohnwagen-Diebstahl in Sprockhövel und Heinsberg

Am 23. Juli entwendeten unbekannte Täter einen Wohnwagen vom Campingplatz "Zum Strandbad" in Sprockhövel.

In der Nacht auf den 23. Juli wurde außerdem in Wegberg-Holtum ein Wohnwagen der Marke Dethleffs mit Heinsberger Kennzeichen von einem Gelände an der Marienstraße geklaut. Die Täter hatten ein Tor aufgeflext, um auf das Grundstück und somit an ihre Beute zu gelangen.

Wohnwagen-Diebstähle in Neuss

In der Zeit zwischen dem 14. und 15. Juli stahlen Unbekannte in Neuss-Morgensternsheide einen weißen Wohnanhänger der Marke Fendt (Typ 700) mit dem amtlichen Kennzeichen NE-MR 4711. 

"Der Caravan stand zur Tatzeit auf einem umzäunten Gelände an der Straße 'Am Leuchtenhof', auf dem weitere Wohnanhänger und -wagen abgestellt sind", so die Kreispolizeibehörde des Rhein-Kreises Neuss.

Außerdem wurde zwischen dem 17. und 18. Juli in Neuss-Reuschenberg ein weißer Wohnwagen der Marke Fendt (Typ 465SGE) mit dem amtlichen Kennzeichen NE-HR 3210 geklaut. Der Caravan habe zur Tatzeit auf einem umzäunten Gartengelände an der Bergheimer Straße gestanden.

Mutmaßliche Wohnwagen-Einbrecher gestellt

Am 14. Juli meldete eine aufmerksame Zeugin der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis aus Eitorf-Mühleip verdächtige Personen an einem Wohnwagen am Wiesenweg. Offenbar hatten sie das Fahrzeug aufgebrochen und Gegenstände in einen in der Nähe geparkten VW Crafter geladen. 

"Als die Polizei eintraf, flüchteten zwei Personen in den nahe gelegenen Wald. Mit Unterstützungskräften und einem Diensthund riegelten die Beamten das Waldstück ab und durchsuchten es. Nach kurzer Zeit wurden ein Mann und eine Frau im Unterholz versteckt angetroffen und vorläufig festgenommen", so die Ermittler.

Wohnwagen-Diebstahl im Kreis Euskirchen

Im Kreis Euskirchen in Hellenthal-Hollerath verschwand in der Luxemburgerstraße in der Nacht vom 1. auf den 2. Juli ein Wohnwagen (Farbe weiß/grau) der Marke Hobby (Modell Exellent). "Der Schaden liegt im unteren fünfstelligen Euro-Bereich", so die Kreispolizeibehörde Euskirchen.

Wohnwagen-Diebstähle im Rheinisch-Bergischen Kreis

In der Nacht vom 22. auf den 23. Juni verschwand ein Wohnwagen des Herstellers Hobby vom Typ CFe von einem Parkplatz in der Heinrich-Strünker-Straße in Bergisch Gladbach

"Auf dem Parkplatz fand der Geschädigte nur noch die aufgebrochene Parkkralle und die Deichselsicherung. Der Wert beläuft sich auf einen Betrag im fünfstelligen Bereich", teilte die Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis mit.

Aus Overath meldete die identische Behörde außerdem den Diebstahl eines weiteren Wohnwagens der Marke Weinsberg - und zwar von einem Schotterparkplatz am Heideweg. Der Tatzeitpunkt lag zwischen dem 6. und dem 24. Juni.

Wohnwagendieb in Mönchengladbach festgenommen

Endlich mal ein Erfolg für die Ermittler! Ein Mann (39) aus den Niederlanden, der morgens am 8. Juni im Mönchengladbacher Ortsteil Rheindahlen einen Wohnwagen geklaut hatte, wurde von der Polizei in Erkelenz erwischt.

Der Geschädigte selbst hatte die Polizei informiert. Zum Glück - für ihn selbst und für die Polizei - konnte er den Wohnwagen per Handy orten. 

"Polizeikräfte der Wache Mönchengladbach wurden in den Bereich entsandt. Im Bereich Erkelenz konnte der Wohnwagen angehalten werden. Ein 39jähriger Niederländer wurde festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Außerdem bestand ein Haftbefehl gegen den Täter", so die Polizei.

Ob der Mann für weitere Diebstähle verantwortlich oder gar Mitglied einer überregional im Grenzgebiet operierenden Bande sein könnte, steht noch nicht fest.

Wohnwagen-Diebstahl im Kreis Viersen

In der Nacht vom 23. auf den 24. Mai lag der Tatort in Nettetal-Breyell im Kreis Viersen. 

Hier wurde in der Straße "Lötsch" ein weißer Wohnwagen der Marke Sprite entwendet (amtliches Kennzeichen KK-RA 1109), der an den Seiten die Aufschrift "Alpine 490CE" trägt.

Wohnwagen-Diebstähle in Gangelt und Schwerte

Zwischen dem 6. und 7. Mai entwendeten Unbekannte einen Wohnwagen der Marke Fendt mit HS-Kennzeichen in der Gemeinde Gangelt im Kreis Heinsberg. Dazu öffneten sie zuvor gewaltsam das Rolltor eines Privatgrundstücks an der Geilenkirchener Straße. Außerdem wurden die Kennzeichen von zwei ebenfalls dort abgestellten Pkw demontiert und mitgenommen.

Am Sonntag, 28. April wurden zwischen 20 und 22 Uhr gleich zwei Wohnwagen von einem umzäunten Stellplatz in der Reichshofstraße in Schwerte gestohlen und mehrere beschädigt. Unbekannte brachen das Tor zum Platz auf und beschädigten mindestens drei Wohnwagen. Bei den geklauten Wohnwagen handelt es sich um einen der Marke Hobby und einen der Marke Dethleffs. Die Kennzeichen wurden am Tatort zurückgelassen.

Wohnwagen-Diebstähle in Neukirchen und Erkelenz

Unbekannte brachen zwischen dem 18. und 20. April das Tor zu einem Firmengelände an der Weserstraße in Neukirchen-Vluyn auf. Anschließend stahlen sie einen Wohnanhänger (Modell: LMC Vivo 522 K). Dieser war auf dem Gelände abgestellt und trug das Kennzeichen KK-L 3899.

Einen Wohnwagen der Marke Fendt, Typ 515 mit Erkelenzer Kennzeichen stahlen unbekannte Täter zwischen dem 3. und 4. April. Dieser hatte auf dem Grundstück hinter einem Haus an der Commerdener Höhe in Erkelenz gestanden.

Wohnwagen-Diebstähle in Recklinghausen und Düren

Vom Boyer Markt in Recklinghausen wurde am 1. oder 2. April ein Wohnwagen der Marke Fendt gestohlen. Der Wohnwagen des Modells Saphir hatte ein BOT(troper) Kennzeichen. 

Von einem Parkplatz in Düren-Arnoldsweiler wurde zwischen dem 24. und 26. März ein Wohnwagen vom Typ Tabert Contest in der Farbe beige entwendet. Er stand auf einer Parkfläche vor dem Schützenheim an der Mörikestraße.

Wohnwagen-Diebstähle in Simmerath und Duisburg

Unbekannte haben aus einer Lagerhalle in Simmerath einen Wohnwagen der Marke Fendt gestohlen. Um in die Lagerhalle zu gelangen, brachen sie eine Kette am Eingangstor auf. Die Tat wurde am 20. März entdeckt. Ende Februar hatte der Wagen noch in der Halle gestanden.

In der Nacht vom 17. auf den 18. März haben unbekannte Täter den Wohnwagen eines 88 Jahre alten Mannes auf der Dörnerhofstraße in Duisburg gestohlen. Der hochwertige, weiße Anhänger von Fendt Brillant mit Duisburger Kennzeichen hat einen Wert von rund 70.000 Euro.

Wohnwagen-Diebstähle in Castrop-Rauxel und Verl

Von einem Abstellplatz an der Suderwicher Straße in Castrop-Rauxel stahlen unbekannte Täter zwischen dem 3. und 6. März einen weißen Wohnwagen der Marke Hobby mit Recklinghäuser Kennzeichen. 

In Verl (Kreis Gütersloh) waren in der Nacht vom 25. auf den 26. November 2018 gleich zwei Wohnwagen der Marke Tabbert gestohlen worden.

"Einer der gestohlenen Wohnwagen stand vor einem Wohnhaus am Westfalenweg, der zweite an einem Caravan-Center an der Chromstraße. Zeugen konnten im Nachgang drei Personen an einem verdächtigen Fahrzeug beobachten. 

Das Foto aus der Radarfalle.

Dieses Fahrzeug ist anschließend im Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung in eine Radarfalle gefahren, an welchem gestohlene Kennzeichen befestigt waren. Das Lichtbild des Fahrers wurde zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem Mann machen? Hinweise nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Mann auf dem Bild machen? Wer kennt seinen Aufenthaltsort oder kann sonst Hinweise geben? Angaben nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen", heißt es

Wohnwagen-Diebstähle in Herford

Zwischen Montag (7. Januar/22 Uhr) und Dienstag (8. Januar/5.30 Uhr) entwendeten unbekannte Täter einen Wohnwagen von der Garagenzufahrt eines Einfamilienhauses in der Pestalozzistraße in Herford. Der Caravan der Marke Fendt ist weiß und hat das Kennzeichen: HF-CM7181. Der Zeitwert des Wohnwagens wird auf circa 22.000 Euro beziffert.

Wohnwagen-Diebstähle in Mönchengladbach und Heinsberg

In Mönchengladbach stahlen Unbekannte Mitte Dezember einen Wohnwagen des Herstellers "Bürstner" von einem Gelände an der Straße "Blaffert". Der weiße Wohnwagen neueren Modells (Typ "Premio" und Erstzulassung im Jahr 2017) war voll ausgestattet, wie die Polizei mitteilte.

Die Kreispolizeibehörde Heinsberg meldete am Donnerstag, 13. Dezember, den Diebstahl eines Wohnwagens der Marke Hobby (Typ C 720 KFU) mit Erkelenzer Kennzeichen (ERK), der sich auch schon zwischen Sonntag (14 Uhr) und Montag (10 Uhr) ereignet haben muss. Und bereits am Dienstag wurde ein weiterer Wohnwagen der Marke Dethleffs entwendet (Heinsberger Kennzeichen/HS).

Wohnwagen-Diebstähle in Unna

In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmittag (11./12. Dezember) haben außerdem Unbekannte von einem Abstellgelände an der Provinzialstraße in Unna gleich zwei Wohnwagen entwendet. Beide Fahrzeuge sind Zweiachser von der Firma Dethleffs, Modell Exclusiv. An einem ist ein Fahrradträger auf der Deichsel montiert. Zudem war dort zur Tatzeit das amtliche Kennzeichen D-AY 2018 angebracht.

Wohnwagen-Diebstähle in Soest und Hagen

Erst am Mittwoch, 5. Dezember hatte ein Hauptkommissar nach Feierabend eine solche Tat noch in Iserlohn verhindert. Zahlreiche weitere Fälle aus diesem Monat und aus dem November gibt es aus Heinsberg, Verl, Marl, Kleve, Velbert, Hattingen und Willich.

In Soest wurde zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen von einem Betriebsgelände in der Straße Am Silberg ein Wohnwagen der Marke Fendt mit dem Kennzeichen SO-OM 145 entwendet.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat machen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02921-91000 entgegengenommen.

Erst am Freitagabend war ebenfalls ein Wohnwagen der Marke Fendt im Hagener Stadtteil Kabel geklaut worden - im Wert von etwa 26.000 Euro.

Silberner Mercedes mit ausländischem Kennzeichen

Wertvolle Erkenntnisse könnte ein Vorfall aus Iserlohn liefern. Hier erwischte ein Polizeibeamter im Feierabend mutmaßliche Wohnwagen-Diebe quasi auf frischer Tat. "Er beobachtete, wie ein silberner Mercedes Vaneo mit ausländischem Kennzeichen einen Wohnwagen von einem Stellplatz zog und nahm auf der Kalthofer Straße die 'Verfolgung' auf", heißt es in einer Mitteilung der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis dazu.

Das habe der Vaneo-Fahrer offenbar bemerkt. "Jedenfalls steuerte er ein ehemaliges Tankstellengelände in Hennen an, koppelte den Wohnanhänger ab und fuhr davon. Wie die diensthabenden Kollegen anschließend feststellten, hatte jemand das Schloss am Tor des Stellplatzes aufgebrochen. 

Dort lag auch die zerstörte Wegfahrsperre des geklauten Anhängers. Leider war das Kennzeichen des verfolgten Vaneo nicht in der Dunkelheit abzulesen. Doch zumindest konnte der rechtmäßige Eigentümer seinen Caravan wieder in Empfang nehmen", so die Polizei.

Wohnwagen-Diebstähle in Marl, Kleve und Hattingen 

In Marl (Kreis Recklinghausen) entwendeten Unbekannte am 26. oder 27. November einen Caravan der Marke Tabbert, in Kleve wurde ein Fendt-Wohnwagen am 24./25. November entwendet. 

In Hattingen (Ennepe-Ruhr-Kreis) verschwand am 10. November ein Wohnwagen von Fendt ebenfalls spurlos, in Willich am 7. November einer der Marke Dethleffs.

Wohnwagen-Diebstähle in Heinsberg

Die Kreispolizeibehörde Heinsberg meldet solche Fälle aus der Nacht zum 6. Dezember (Marke Fendt) und für den Zeitraum 1. bis 3. Dezember (Marke Hobby).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare