Wohnwagen und Ferienhäuser im Münsterland aufgebrochen

Beutezug auf Campingplatz: Täter hinterlassen enormen Sachschaden

+
Symbolbild

Böse Überraschung für die Besitzer von Wohnwagen und Ferienhäusern: Auf einem Campingplatz im Münsterland wurden jetzt zahlreiche Domizile aufgebrochen. Die Kreispolizeibehörde Borken spricht von einem Beutezug mit einem geschätzten Sachschaden von rund 10.000 Euro - die Beute war ungleich niedriger.

Velen - Ein Sprecher der Polizei erklärte im Gespräch mit unserer Redaktion, dass die genaue Zahl der betroffenen Wohnwagen und Ferienhäuser auf dem "Campingplatz Tiergarten" in Velen im Kreis Borken noch gar nicht feststehe.

Denn angesichts der Tatsache, dass die Campingsaison beendet und es zum Zeitpunkt der Tatort-Aufnahme dunkel gewesen sei, könne es durchaus sein, dass sich die Zahl der Objekte, die von den Unbekannten heimgesucht wurden, im Laufe der Ermittlungen noch erhöhe.

"Auf diesem relativ kleinen Campingplatz gibt es nicht so viele Stellplätze - stellen Sie sich vor, dass die Täter quasi einmal komplett durchgegangen sind", so der Polizeisprecher weiter.

Sachschaden deutlich höher als die Beute

Die Ermittler teilten mit: "Die Unbekannten richteten auf dem Platz am Heidener Landweg einen beträchtlichen Schaden an - zurück blieben viele beschädigte Unterkünfte, an denen die Täter Fenster aufgehebelt hatten. 

Die Höhe des so entstandenen Sachschadens liegt circa bei 10.000 Euro. Ein Fernseher, zehn Flaschen alkoholische Getränke und etwas Bargeld stellen nach ersten Erkenntnissen das Diebesgut dar, das die Einbrecher erbeuteten."

Der Tatzeitpunkt liegt irgendwo zwischen dem vergangenen Sonntag (15 Uhr) und Dienstag (11.30 Uhr).

Campingplätze heimgesucht - Wohnwagen geklaut

Immer wieder sind Wohnwagen auch in NRW Ziel von Einbrechern, die die Abwesenheit der Besitzer ausnutzen, um nachts mutmaßlich relativ ungestört auf Beutezug zu gehen. So wurden beispielsweise Anfang Oktober im Campingpark Bielefeld mehrere aufgebrochen.

Darüber hinaus gibt es auch professionelle Banden, die sich darauf spezialisiert haben, hochwertige Wohnwagen zu entwenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare