Angeblich aus Liebeskummer

Betrunkener rastet aus und schlägt mit Axt auf Auto ein

+
Symbolbild

Bochum - Er baute zwei Unfälle, bewarf Autos mit Bierdosen und überfuhr rote Ampeln: Dann schlug der betrunkene 35-Jährige in Bochum mit einer Axt zu. Angeblich aus Liebeskummer.

Der Mann hatte sich am Donnerstagabend mit dem Werkzeug sowie einer Metallstange bewaffnet und zu einer aggressiven Autofahrt angesetzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Er baute zunächst zwei Unfälle, bewarf Autos und Passanten mit Bierdosen und überfuhr mehrere rote Ampeln. An einer Tankstelle machte der 35-Jährige nach Angaben der Polizei schließlich Halt und schlug mit der Axt auf ein anderes Auto ein.

Einige Meter weiter stieg er erneut aus und bedrohte einen Fußgänger. Daraufhin konnten vier Männer den 35-Jährigen überwältigen. Beamte nahmen ihn fest und setzten der Fahrt nach 20 Minuten ein Ende. - dpa/lnw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare