Zeuge reagiert sofort

Betrunkener (29) demoliert mit Pflasterstein fünf Streifenwagen 

+
Symbolfoto

Ein Betrunkener hat am frühen Freitagmorgen an der Ruhrallee in Dortmund fünf Polizei-Streifenwagen mit einem Pflasterstein massiv beschädigt.

Ein Zeuge (21) habe im Vorbeifahren aus seinem Auto heraus beobachtet, wie der 29-Jährige mit dem Stein immer wieder zuschlug, teilte die Dortmunder Polizei mit. 

Der Zeuge hielt der Polizei zufolge an, stieg aus seinem Auto, sprach den Mann an, verständigte sofort die Polizei und übermittelte eine Täterbeschreibung von dem Mann. Dieser ergriff die Flucht.

Der Mann wurde im Rahmen einer Fahndung gefasst, der Zeuge erkannte ihn wieder - und ermöglichte somit die Festnahme. Der alkoholisierte 29-jährige Wohnsitzlose kam in Polizeigewahrsam.

Drei der fünf Wagen seien danach nicht mehr einsatzfähig gewesen, der Schaden liege im hohen vierstelligen Bereich. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare