Schüler im Krankenhaus

Berufskolleg in Brakel wegen Reizgas geräumt

+
Polizeiabsperrung

Brakel - Durch Reizgas sind am Donnerstag in einer Schule in Brakel mindestens drei Schüler verletzt worden. Im Nebengebäude eines Berufskollegs sei das Gas ungeklärter Herkunft ausgeströmt, teilte die Polizei mit.

In dem Gebäude mit einer Kfz-Lehrwerkstatt hätten 20 bis 30 Schüler über Beschwerden geklagt. 

"Mindestens drei wurden im Krankenhaus behandelt", sagte ein Polizeisprecher. 

Das Schulgebäude wurde geräumt und gelüftet. 

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz. 

Ob das Gas vorsätzlich versprüht wurde oder durch einen technischen Defekt austrat, war laut Polizei zunächst nicht bekannt. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare