Nach Feier zunächst nicht nach Hause gekommen

Nach Vermisstenfahndung: Mädchen (12) aus Bergkamen wieder zu Hause

[Update] Die Zwölfjährige aus dem Kreis Unna, die seit Sonntagabend vermisst wurde, ist wohlauf. Eine Straftat könne nach Angaben der Polizei ausgeschlossen werden.

Bergkamen - Entwarnung nach bangen Stunden: Das vermisste Mädchen aus Bergkamen ist wieder zu Hause. Die Zwölfjährige hatte gegen 19.30 Uhr eine Feier in der Urnenstraße im Ortsteil Rünthe verlassen, war danach aber nicht zu Hause angekommen.

„Sämtliche Maßnahmen von Polizei und Angehörigen führten bislang nicht zur Ermittlung des Aufenthaltsortes“, berichtete die Polizei. Eine Straftat oder ein Unglücksfall konnten nicht ausgeschlossen werden. Daher gab die Polizei in der Nacht zu Montag eine Öffentlichkeitsfahndung heraus.

Am Montag gegen 10 Uhr meldete die Polizei dann, dass die Zwölfjährige wohlauf sei und seit dem Morgen wieder zu Hause sei. Hinweise auf Straftaten liegen nicht vor.

Rubriklistenbild: © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare