3.000 Euro Schaden

Über Monate Benzin gestohlen: Niederländer an NRW-Tanke mit Trick gefasst

Zapfpistole an einer Tankstelle
+
Eine Zapfpistole mit der Aufschrift „Super“ steckt an einer Tankstelle in der Tanköffnung eines Fahrzeugs.

Ein Niederländer tankte im Kreis Kleve (NRW) mindestens 23 Mal, ohne zu bezahlen. Jetzt wurde er an einer Tankstelle mit einem Trick gefasst.

Kreis Kleve - Er kam über Monate immer wieder am helllichten Tag, tankte seinen sprithungrigen BMW X5 voll - und rauschte ab, ohne zu bezahlen. Mindestens 23 Mal schlug ein 20-jähriger Tankbetrüger aus den Niederlanden im Kreis Kleve (NRW) zu - jetzt wurde er geschnappt.

Die Polizei fasste den Benzin-Dieb am Montag (21. Februar) direkt neben einer Zapfsäule einer Argos-Tankstelle im grenznahen Kranenburg. Eine Mitarbeiterin hatte den Mann entdeckt und die Beamten alarmiert, berichtet RP-Online. Ein weiterer Mitarbeiter parkte den Niederländer zu und verwickelte ihn in ein Gespräch, bis die Polizisten kamen.

Benzin-Diebstahl in NRW: Niederländer tankt 23 Mal, ohne zu zahlen

Die Polizei stellte laut dem Bericht fest, dass der 20-Jährige in einem Ort direkt hinter der niederländischen Grenze wohnt. Ihm wird vorgeworfen, seit September mindestens in 23 Fällen Benzin gestohlen zu haben. Der Schaden beträgt rund 3.000 Euro. Der Tankstellenbetrüger soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

Der Niederländer war laut RP-Online bei seinem Benzin-Diebstahl offenbar sehr geschickt vorgegangen. Demnach habe er stets zu unübersichtlichen Stoßzeiten getankt und sich eine Zapfsäule ausgesucht, die nicht optimal von der Kamera erfasst wurde.

Tanken ist so teuer wie nie in Deutschland. Wir verraten, wann Benzin und Diesel am günstigsten zu bekommen sind. Spektakulärer Unfall in NRW: Ein Fahranfänger durchbrach mit einem BMW-Cabrio einen Zaun und landete in einem Vorgarten. Der 19-Jährige wurde schwer verletzt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare