Pilot im Kreis Warendorf verletzt

Flugzeug überschlägt sich bei Landung

Beelen / Kreis Warendorf: Flugzeug überschlägt sich bei Landung
+
Ein Kleinflugzeug in Beelen überschlug sich bei der Landung und blieb auf dem Dach liegen - ähnlich wie dieses Flugzeug im Sommer 2019 in Grefrath.

Bei der Landung eines Kleinflugzeuges im Landkreis Warendorf hat sich ein 60-jähriger Pilot mitsamt seiner Maschine überschlagen.

Beelen/Kreis Warendorf - Während des Landeanflugs am Samstag gegen 14 Uhr habe eine Windböe das Flugzeug erfasst, teilte die Polizei mit. Dadurch sackte die Maschine ab und setzte schon vor der Landebahn in Beelen auf dem Boden auf.

Das Flugzeug überschlug sich und blieb schwer beschädigt auf dem Dach liegen. Der Pilot, ein 60-Jähriger aus Beelen, konnte sich selbstständig aus dem Wrack befreien und wurde anschließend von Rettungskräften mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Polizeiangaben konnte er die Klinik bereits kurz danach wieder verlassen.

Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar. -dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare