Rote Ampel missachtet

Aus dem Nichts: 13-Jähriger prügelt auf Beamte ein - Zwei Polizisten verletzt

Zwei Polizeibeamte wollen einen 13-Jährigen zur Redes tellen. Doch der reagiert aggressiver, als es den Polizisten lieb ist (Symbolfoto).
+
Zwei Polizeibeamte wollen einen 13-Jährigen zur Redes tellen. Doch der reagiert aggressiver, als es den Polizisten lieb ist (Symbolfoto).

Eigentlich ist die Situation längst wieder deeskaliert. Doch dann beginnt ein 13-Jähriger, gegen zwei Polizeibeamte auszuteilen. Diese hatten ihm lediglich einen Hinweis geben wollen.

Beckum - Freitagabend hat sich ein 13-Jähriger aggressiv gegenüber zwei Polizisten gezeigt und sie verletzt. Die beiden Beamten wiesen einen 13-jährigen Beckumer und einen 15-jährigen Dortmunder im Kreuzungsbereich einer Hauptstraße in Beckum darauf hin, dass die beiden eine rote Ampel missachtet hatten. Der 13-Jährige reagierte auf die ruhige Ansprache zunächst verbal aggressiv und uneinsichtig. Die Polizisten suchten das weitere Gespräch mit den beiden. (News aus Nordrhein-Westfalen)

StadtBeckum
LandkreisKreis Warendorf
Fläche111,5 km²
Einwohner36.815 (31. Dez. 2019)

Beckum: 13-Jähriger prügelt auf Beamte ein - Zwei Polizisten verletzt

Nach Angaben der Polizei wurde der 13-Jährige immer aggressiver und widersetzte sich den Anweisungen der Beamten, seinen Namen und die Ausweisdokumente zu präsentieren. Trotz des guten Zuredens seines 15-jährigen Begleiters und der Polizisten, weigerte sich der Junge die Informationen preiszugeben.

Daraufhin fingen die Beamten an, den Jungen zu durchsuchen. Der Beckumer suggerierte zunächst, den Aufforderungen der Polizisten nun doch nachkommen zu wollen. Als die beiden mit der Durchsuchung aufhörten, nutzte er die Gelegenheit und schlug gegen den Oberkörper einer Polizistin.

Daraufhin drehte er sich um und schlug gegen den Kopf des zweiten Polizisten. Um sich zu schützen und weitere Schläge zu unterbinden, brachten ihn die Beamten zu Boden. Auf dem Boden liegend, trat und schlug der Beckumer weiter nach ihnen und beleidigte sie.

Der 13-Jährige blieb unverletzt und wurde an eine Erziehungsberechtigte übergeben. Beide Polizisten wurden durch den Jungen leicht verletzt. Ebenfalls leichte Verletzungen erlitten Polizisten in Siegen, die es mit alkoholisierten Randalierern zu tun hatten. Einer von ihnen leistete mithilfe von Kopfstößen Widerstand gegen seine Festnahme.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare