Suche mit Hubschrauber und Rettungshunde

Vermisstensuche: Junge Frau wohlbehalten wieder aufgetaucht

Groß-Einsatz der Polizei: Hunde und Hubschrauber suchen Flüchtigen
+
Mit Hubschrauber und Rettungshunden suchte die Polizei am späten Sonntagabend nach der jungen Frau. (Symbolbild)

Eine junge Frau wurde am Sonntagabend in Beckum von der Polizei gesucht. Sie soll barfuß unterwegs gewesen sein. Am Montag dann die erlösende Nachricht: Sie wurde gefunden.

Update vom 14. Juni, 12.37 Uhr: Gute Nachrichten aus Beckum: Die vermisste junge Frau ist nach einem Hinweis aus der Bevölkerung wohlbehalten im Bereich des Werseradwegs in der Beckumer Innenstadt angetroffen worden.

[Erstmeldung] Beckum - Mit großem Aufwand hat die Polizei am späten Sonntagabend in Beckum nach einer jungen Frau gesucht, die davonlief, als sie gegen 22.45 Uhrvon Rettungskräften in einem Krankenwagen versorgt werden sollte. Ein Polizeihubschrauber und eine Rettungshundestaffel hatten die Suche unterstützt - ohne Erfolg.

Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort der Vermissten machen oder hat sie gesehen? Hinweise bitte an die Polizeiwache in Beckum, Telefon 02521-9110 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

Tagelang suchte die Polizei im Märkischen Kreis und im Raum Dortmund nach einer jungen Mutter und ihrem erst wenige Wochen alten Säugling.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare